Freitag, 21. August 2009

Naturschutzgebiet Digelfeld bei Hayingen



Das Naturschutzgebiet Digelfeld auf dem Gebiet der Stadt Hayingen im Landkreis Reutlingen hat eine Größe von 121,4 Hektar. Es wurde im Jahr 1991 ausgewiesen. 

Schutzzweck ist die Erhaltung einer vielgestaltigen, kleinstrukturierten Landschaft mit reizvollen Wacholderheiden, Waldrändern, Kiefernwäldchen, Wiesen und eingestreuten Feldern.

Wacholderheiden sind die Relikte einer früheren Wirtschaftsform. Ohne die regelmäßige Beweidung durch Schafe oder die Pflege mit Maschinen würden die Wacholderheiden in sehr kurzer Zeit vom Wald vereinahmt. Viele Wacholderheiden sind in den vergangenen Jahrzehnten bereits verschwunden. Die heute noch vorhandenen Wacholderheiden befinden sich zum überwiegenden Teil innerhalb von Schutzgebieten.

Im Naturschutzgebiet Digelfeld befindet sich eine der größten noch verbliebenen Wacholderheiden der Albhochfläche. Von einem ausgeschilderten Parkplatz aus kann man eine kurze beschilderte Rundwanderung durch das Gebiet unternehmen. Das Naturschutzgebiet befindet sich nur ca. 1 Kilometer im Nordwesten des Orts Hayingen.


Hier gibt es eine Übersicht über die Naturschutzgebiete im Landkreis Reutlingen. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Naturschutzgebieten im Landkreis Reutlingen beschäftigen, verlinkt. 


Ein kleiner Rundwanderweg führt durch die Wacholderheiden des Naturschutzgebiets Digelfeld bei Hayingen.

Die Fläche des Wacholdergebiets im Naturschutzgebiet Digelfeld ist für heutige Verhältnisse sehr groß.

Das Naturschutzgebiet Digelfeld wird seit einigen Jahren wieder regelmäßig von Schafen beweidet und damit von unerwünschtem Bewuchs freigehalten.

Im Mai blühen im Naturschutzgebiet Digelfeld diese Orchideen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen