Mittwoch, 7. Juli 2010

Bahnhof Marbach der Schwäbische Alb - Bahn


Im Jahr 1969 wurde der planmäßige Zugverkehr der Schwäbische Alb - Bahn und damit auch beim Bahnhof Marbach stillgelegt. Seit einigen Jahren gibt es jedoch wieder ein wenig Zugverkehr beim Bahnhof Marbach im Verlauf der Schwäbische Alb - Bahn (SAB).

Von Anfang Mai bis Mitte Oktober verkehren an den Sonn- und Feiertagen historische Schienenbusse auf der Strecke zwischen Kleinengstingen und Münsingen bzw. Schelklingen. An bestimmten Tagen verkehren sogar Dampfzüge. Und seit dem Jahr 2004 gibt es an Schultagen einen Verkehr mit Dieseltriebwagen.

Der Bahnhof Marbach liegt im Großen Lautertal. Vom Bahnhof Marbach sind es nur wenige hundert Meter bis zum Haupt- und Landgestüt Marbach, das dem Land Baden-Württemberg gehört. Dort können die Stallungen besichtigt werden, zudem finden im Gestüt immer wieder Veranstaltungen statt. 

Ganz in der Nähe des Bahnhofs Marbach führen der Hauptwanderweg HW 5 des Schwäbischen Albvereins (Pforzheim - Schwarzer Grat bei Isny) sowie der Burgenweg des Schwäbischen Albvereins (Reutlingen - Zweifalten) vorbei. Kleinere Wanderungen vom Bahnhof Marbach sind möglich zum Sternberg bei Gomadingen mit seinem Aussichtsturm (siehe Post vom 16.11.09), einfache Entfernung 4 Kilometer, sowie zum Schloss Grafeneck, das während des Dritten Reichs eine traurige Rolle spielte, einfache Entfernung 2 Kilometer.  

Hier gibt es eine Übersicht über die Eisenbahnstrecken der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit der Eisenbahn auf der Schwäbischen Alb befassen, verlinkt.

Das Große Lautertal ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Große Lautertal. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.
Gemäß dem Schild beim Bahnhofsgebäude ist der Name des Bahnhofs "Marbach (b. Münsingen)". Auf dem neu hergerichteten Bahnsteig gibt ein neues Schild den Namen des Bahnhofs mit "Marbach Gomadingen" an. 


Fünfmal pro Richtung hält an Schultagen ein Dieseltriebwagen beim Bahnhof Marbach an.

Viermal je Richtung hält an den Sonn- und Feiertagen zwischen Anfang Mai und Mitte Oktober ein historischer Schienenbus beim Bahnhof Marbach an. Hier blickt man vom Bahnhof Marbach in Richtung Gomadingen. Im Vordergrund ist die Tafel, die den Haltepunkt der Züge kennzeichnet, dahinter folgt eine Tafel für Pfeifen. Die Züge müssen wegen des nachfolgenden Bahnübergangs pfeifen. Der Bahnübergang ist signaltechnisch gesichert, hat aber keine Schranken. 

Ein Dieseltriebwagen in Richtung Gomadingen fährt über den Bahnübergang der Landesstraße L 249 beim Bahnhof Marbach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen