Mittwoch, 22. Dezember 2010

Donauberglandweg wurde erneut als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert

Der Donauberglandweg hat vom Deutschen Wanderverband erneut das Label "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland erhalten".  

Der Deutsche Wanderverband zertifiziert Weitwanderwege mit dem Label Qualitätsweg Wanderbares Deutschland, wenn diese Wege bestimmte Kriterien erfüllen. Die Kriterien für das Label Qualitätsweg Wanderbares Deutschland sind nicht ganz so streng wie die Kriterien des Deutschen Wanderinstituts für das Label Premiumwege (siehe den vorigen Post).

Der Donauberglandweg auf der Schwäbischen Alb war der erste Weitwanderweg in Baden-Württemberg, der das Label Qualitätsweg Wanderbares Deutschland erhalten hat. Dies erfolgte am 20.12.2007. Heute gibt es in Baden-Württemberg sieben Qualitätswege Wanderbares Deutschland, davon drei auf der Schwäbischen Alb (Donauberglandweg, Donau-Zollernalb-Weg, Schwäbische Alb- Nordrandweg). 


Das Label ist nur für jeweils drei Jahre gültig und muss dann erneuert werden. Bei einer Erneuerung des Labels muss der jeweilige Weg erneut allen Prüfungen unterzogen werden, die für das Label erforderlich sind. Das Label des Donauberglandwegs ist nun drei Jahre alt geworden und damit für eine Erneuerung fällig. Die erneute Prüfung des Donauberglandwegs ist bereits erfolgt. Bei der CMT (Messe für Caravan, Motor und Touristik) im Januar 2011 in der Messe Stuttgart wird die erneute Auszeichnung des Donauberglandwegs als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland überreicht werden. 

Die Kriterien für das Label Qualitätsweg Wanderbares Deutschland sind nicht statisch, sondern werden fortentwickelt. Auch der Donauberglandweg musste bei der Revision des Labels einigen etwas überarbeiteten Kriterien genügen. Zum Beispiel darf ein Qualitätsweg Wanderbares Deutschland jetzt nicht mehr auf Fahrradwegen verlaufen. Dies machte im Falle des Donauberglandwegs die Verlegung des Wegs auf einigen wenigen Abschnitten erforderlich.

Der Donauberglandweg befindet sich auf der Südwestalb und im Bereich des Donautals. Er verbindet in vier Tagesetappen Gosheim mit Beuron. Der Post vom 24.04.2010 zeigt den Startpunkt des Donauberglandwegs bei Gosheim. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen