Sonntag, 22. Mai 2011

Neue Wandertafeln in Weilheim an der Teck


Als erste der 29 Städte und Gemeinden mit Flächenanteilen am Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat die Stadt Weilheim an der Teck neue Wandertafeln aufgestellt. Die erste Tafel wurde am 3. April 2011 am Fuß der Limburg eingeweiht.


Die neuen Wandertafeln entsprechen einem neuen Besucherlenkungskonzept, das nach und nach in allen Kommunen des Biosphärengebiets eingeführt werden soll. 

Die neuen Tafeln können durchaus als gelungen bezeichnet werden. Denn damit wird das Biosphärengebiet erst so richtig gegenständlich. Viele Menschen werden über diese Tafeln zukünftig zum ersten Mal mit dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb Bekanntschaft machen.

Zentraler Teil der Wandertafel bildet eine detailreiche Karte des Gemeindegebiets. In dieser Karte sind die Außengrenzen des Biosphärengebiets eingetragen sowie auch die Kernzonen des Biosphärengebiets. Auch in Bezug auf die Kernzonen gilt: Viele Menschen werden zukünftig über diese Tafeln zum ersten Mal Bekanntschaft mit den Kernzonen machen. Denn das Wissen um die Kernzonen ist heute ja kaum vorhanden. Was sind Kernzonen und wo befinden sich die Kernzonen? Zukünftig werden hoffentlich mehr Menschen eine Antwort auf diese Fragen wissen. Ebenfalls in der Karte eingetragen sind alle bezeichneten Strecken- und Rundwanderwege.

 

Dann gibt es auf der Wandertafel noch Daten und Fakten zum Biosphärengebiet sowie zur Stadt Weilheim an der Teck. So werden die Anteile der verschiedenen Schutzgebiete an der Markungsfläche aufgelistet. Die Gesamtmarkungsfläche von Weilheim an der Teck ist 2.651 Hektar. Naturschutzgebiete umfassen 213 Hektar = 7 Prozent der Gemarkungsfläche. Landschaftsschutzgebiete erstrecken sich auf 1.401 Hektar = 53 Prozent. Noch größer sind die Natura 2000 - Vogelschutzgebiete mit einer Fläche von 1.702 Hektar = 65 Prozent. Und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb erstreckt sich auf 1.572 Hektar = 60 Prozent.

Dann werden einige Sehenswürdigkeiten mit Bild und Wort näher beschrieben wie zum Beispiel die Limburg und die Peterskirche. Die in der Karte eingezeichneten Rundwanderwege werden mit ihrer Länge und ihrer Höhendifferenz aufgelistet. Dann werden noch Wege für Radfahrer, Mountainbiker und Inlineskater beschrieben.

Um zur neuen Tafel zu kommen, fährt oder geht man vom Ortskern von Weilheim an der Teck auf der Bissinger Straße (K 1252) in Richtung Westen. Am Ortsende zweigt nach links die Straße Weinsteige ab. Sie führt zum Friedhof. Parkplätze befinden sich beim Friedhof oder neben der Straße. Das Fahrverbot beginnt oberhalb des Friedhofs. Die Koordinaten der neuen Wandertafel sind: 48 60 98 N / 9 52 98 E. 

Man kann gespannt sein, wann und wo die anderen Kommunen des Biosphärengebiets diese Wandertafeln aufstellen sowie welche Informationen sie enthalten werden.     

Am Fuß der Limburg steht eine der neuen Wander- und Informationstafeln zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb in der Stadt Weilheim an der Teck.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen