Sonntag, 26. Juni 2011

Die Zwiefalter Ach beim Kloster Zwiefalten


Direkt durch die Parkanlage des ehemaligen Klosters Zwiefalten fließt die Zwiefalter Ach. Unmittelbar südlich der Klostermauer mündet der Kesselbach in die Zwiefalter Ach.

Die Zwiefalter Ach ist ein 8,9 Kilometer langer Fluss auf der Donauseite der Schwäbischen Alb. Die Zwiefalter Ach entspringt in der Wimsener Höhle (siehe den Post vom 03.07.2010) und mündet bei Zwiefaltendorf in die Donau. Beim ehemaligen Kloster Zwiefalten erhält die Zwiefalter Ach einen starken Zufluss. Früher nannte man diesen Zufluss die Kessel-Ach. Und der Name von Zwiefalten leitet sich davon ab, dass hier die beiden Achen (zwie = zwei) zusammenfließen.

In Zwiefalten gibt es ausgeschilderte Parkplätze wenige 100 Meter westlich des Klosters und der Hauptstraße. Die Hauptstraße führt unmittelbar westlich und südlich des Klosterareals vorbei. Direkt an der Hauptstraße befinden sich der Durchlass der Zwiefalter Ach unter der Klostermauer und die Einmündung des Kesselbachs. Im Klostergelände kann man dem Lauf der Zwiefalter Ach über mehrere hunderte Meter folgen. Hinter der Einmündung des Kesselbachs wird die Zwiefalter Ache unter der Hauptstraße hindurchgeführt. Danach fließt sie am Gelände von Zwiefalter Klosterbräu vorbei.

Die Klosterkirche von Zwiefalten ist eine der bedeutendesten Rokokokirchen Deutschlands.
Unmittelbar südlich der Kostermauer in Zwiefalten mündet der Kesselbach in die Zwiefalter Ach. Die Zwiefalter Ach fließt rechts im Bild unter der Klostermauer hindurch von hinten nach vorne. Von links kommt der Kesselbach. Früher nannte man diesen Bach die Kessel-Ach. Ein altes Schild weist auf den Zusammenfluss der beiden Achen hin sowie auf die Herleitung des Namens Zwiefalten.

Hier hat man eine etwas bessere Übersicht über den Zusammenfluss der beiden Achen. Rechts im Bild ist der Durchlass für die Zwiefalter Ach unter der Klostermauer.
Die Zwiefalter Ach auf ihrem Weg durch das Klostergelände Zwiefalten
Ca. 100 Meter von hier fließt die Zwiefalter Ach unter der Klostermauer Zwiefalten hindurch.
Der Kesselbach (Kessel-Ach) kurz vor der Mündung in die Zwiefalter Ach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen