Donnerstag, 10. Mai 2012

Bahnhof Beuron im Donautal


Inmitten einer dramatischen Felsenszenerie im Durchbruchstal der Donau durch die Tafel der Schwäbischen Alb liegt der Bahnhof Beuron der Donautalbahn. Beuron ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Sigmaringen. Sie besteht aus fünf Ortsteilen. Der Hauptort grenzt unmittelbar an das bekannte Kloster Beuron an. Und nur wenige hundert Meter vom Kloster entfernt liegt der Bahnhof Beuron.

Im Bahnhofsgebäude befindet sich heute das Informationszentrum des Naturparks Obere Donau. Die Bahnreisenden müssen heute mit einem Bahnsteig am einzigen Durchfahrtsgleis und mit einem Unterstand vorlieb nehmen. Auf der im Stundentakt befahrenen Donautalbahn von Tuttlingen nach Ulm halten in etwa nur alle zwei Stunden Züge in Beuron an.


Im Sommerhalbjahr gibt es ein zusätzliches Zugangebot für Touristen. Dann hält an Samstagen und Sonntagen dreimal pro Tag und Richtung der Naturpark-Express im Bahnhof Beuron an. Dieser Zug hält auch an vielen anderen Bahnhöfen im Donautal an, auch an Bahnhöfen, die sonst nicht mehr im regulären Zugebtrieb bedient werden. Somit ist der Naturpark-Express eine ideale Möglichkeit, um eine Strecke im Oberen Donautal zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen und wieder zum Ausgangspunkt zurückzufahren. Im Jahr 2012 verkehrt der Naturpark-Express vom 01. Mai bis 21. Oktober.

Ansonsten bietet auch die nähere Umgebung des Bahnhofs Beuron viele Möglichkeiten für Kultur und Erholung. Das Kloster Beuron ist eine Besichtigung wert. Über die Donau führt eine alte Holzbrücke. Und Beuron liegt an nicht weniger als sechs Weitwanderwegen. Dies sind:
  • der Schwäbische Alb-Südrandweg (HW2)
  • der Donauberglandweg
  • der Donau-Zollernalbweg
  • der Hohenzollernweg
  • der Beuroner Jakobsweg
  • der Martinusweg
Somit könnte es sein, dass man sich nach einem Besuch von Beuron entschließt, bald wieder am Bahnhof Beuron anzukommen.

Hier gibt es eine Übersicht über die Eisenbahnstrecken der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit der Eisenbahn auf der Schwäbischen Alb befassen, verlinkt.

Das Obere Donautal gehört zu den Nationalen Geotopen Deutschlands. Hier gibt es eine Übersicht über die Nationalen Geotope der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen dieser Nationalen Geotope befassen, verlinkt.      

Das Bahnhofsgebäude des Bahnhofs Beuron dient heute nicht mehr seinem ursprünglichen Zweck. Dort befindet sich heute das Informationszentrum des Naturparks Obere Donau.

Nicht alle Züge halten am Bahnhof Beuron. Hier fährt ein Regionalexpress in Richtung Ulm im Bahnhof Beuron durch.
Blick von der Brücke über die Donautalbahn im Verlauf der Buchheimer Straße auf den Bahnhof von Beuron. Es gibt dort heute keinerlei Weichen und Bahnhofsgleise mehr. Der einzige Bahnsteig befindet sich am Durchfahrtsgleis. Somit müsste man streng genommen nicht vom Bahnhof, sondern vom Haltepunkt Beuron sprechen. Im Hintergrund erhebt sich der prächtige Petersfelsen mit Gipfelkreuz.

Blick von Westen über den Bahnhof von Beuron hinweg auf die Felsengruppe mit der Josefinenhöhe (einzelstehender Felsen links), dem Altstadtfelsen und dem Zuckerhutfelsen
Blick von Süden über den Bahnhof von Beuron hinweg auf die Felsengruppe um den Spaltfelsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen