Sonntag, 24. Februar 2013

Kernzone Stöffelberg - Pfullinger Berg im Biosphärengebiet Schwäbische Alb,Teil 2

Dies ist der zweite von drei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog über eine Wanderung im Bereich des Stöffelbergs in der Kernzone Stöffelberg-Pfullinger Berg des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.

Im vorangegangenen Post sind wir von Gönningen auf die Hochfläche des Stöffelbergs gestiegen. Nun geht es auf der Hochfläche auf einem Pfad innerhalb der Kernzone Stöffelberg-Pfullinger Berg vor zum Bergsporn, auf dem sich die Burg Stöffeln (bzw. Stöffelberg) befand. Die Burg wurde bereits im Jahr 1388 im Städtekrieg durch die Reichsstadt Reutlingen zerstört.


Von den Mauern der einst großen Burg ist gar nichts mehr zu sehen. Ungewöhnlich weitläufig ist jedoch das noch sehr gut sichtbare Grabensystem der Burg. Der Pfad führt schließlich in den siebten Graben, der am weitesten westlich auf dem Bergsporn liegt. Dort befindet sich eine Informationstafel zur Burg Stöffeln. Vom siebten Graben kann man einen kleinen Abstecher weiter nach Westen auf das Gelände der Vorderen Burg machen. Man kommt hierbei zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf Gönningen und den Rossberg.

Im folgenden Post in diesem Blog steigen wir am Südhang des Stöffelbergs ab. Hierbei kommt man durch einen sehr schönen Altbuchenbestand.   

Hier gibt es eine Übersicht über die Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Kernzonen befassen, verlinkt.  
Insgesamt sieben Gräben unterteilten die Burg Stöffeln.
Einer der sieben Gräben der ehemaligen Burg Stöffeln: Das Gebiet befindet sich jetzt in einer Kernzone des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Genau genommen heißt das, dass man die zugelassenen Wege nicht mehr verlassen und im Gelände herumstreifen darf.
Von den Gebäuden der Burg Stöffeln selbst ist so gut wie nichts mehr zu sehen. Das unnatürlich gewellte und gegliederte Gelände weist jedoch deutlich auf die ehemalige Burg hin.
Der zugelassene Weg führt durch den siebten Graben der ehemaligen Burg Stöffeln. Dort befindet sich eine Informationstafel zur Burg.
Am Bergsporn bei der Vorderen Burg der Burgstelle Stöffeln befindet sich ein Aussichtspunkt mit Blick hinab auf Gönningen und hinauf zum Rossberg mit seinem Aussichtsturm (links im Bild).
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen