Freitag, 6. September 2013

Donauberglandweg macht den zweiten Platz bei der Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg

Bei der von der Zeitschrift Wandermagazin durchgeführten Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg im Jahr 2013 hat der Donauberglandweg den zweiten Platz in der Kategorie Routen (=mehrtägige Wanderwege) erreicht.

Seit dem Jahr 2006 zeichnet das Wandermagazin jährlich die schönsten Wanderwege Deutschlands in den Kategorien Touren (eintägige Wanderwege) und Routen (mehrtägige Wanderwege) aus. Für die Wahl im Jahr 2013 wurden vom Wandermagazin fünf Routen vorgeschlagen. Zum ersten Mal fand die Wahl als Publikumswahl statt. Der Donauberglandweg hat in der Kategorie Routen einen Stimmenanteil von 17,9 Prozent erhalten. Die Auszeichnung erfolgt am 07.09.2013 auf der Messe TourNatur in Düsseldorf.

Der Donauberglandweg auf der Südwestalb verläuft vom Lemberg bei Gosheim, dem höchsten Berg der Schwäbischen Alb, bis zum Kloster Beuron im Oberen Donautal. Der 70 Kilometer lange Weg wird in vier Tagesetappen zurückgelegt. Bereits im Jahr 2007 erhielt der Weg eine erste Auszeichnung. Damals wurde er von Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde im Jahr 2010 erneuert.

Das Obere Donautal gehört zu den Nationalen Geotopen Deutschlands. Hier gibt es eine Übersicht über die Nationalen Geotope der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen dieser Nationalen Geotope befassen, verlinkt.      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen