Montag, 2. November 2015

Auf dem Bad Uracher Rundwanderweg Nr. 3 rund um den Kaltentalweiher

Fünf Premiumwege ("Grafensteige") sowie weitere 19 Rundwanderwege hat die Stadt Bad Urach mit der neuen Wanderwegbeschilderung versehen. Einer der 19 weiteren Rundwanderwege ist der Weg Nr. 3 rund um den Kaltentalweiher.

Der Weg Nr. 3 ist 11 Kilometer lang. Im Wegverlauf ist ein Höhenunterscheid von 493 Meter im Auf- und Abstieg zu bewältigen. Der Start- und Endpunkt des Rundwanderwegs Nr. 3 ist der Parkplatz P 15 in Bad Urach.

Höhepunkte des Rundwanderwegs Nr. 3 sind der Kaltentalweiher, der Lauereckfels mit seiner Aussicht, der Pfählhof und die fast endlosen Laubwälder, die vor allem im Herbst zur Laubfärbung besonders interessant sind.


Wie kommt man hin?
Der Parkplatz P 15 (Parkplatz Festhalle) befindet sich am Rand der Kernstadt Bad Urach bei der Einmündung der Neuffener Straße in die Ulmer Straße. Von der B 28 (Ulmer Straße) biegt man aus Richtung Metzingen oder vom Bahnhof Bad Urach kommend nach links in die Neuffener Straße (Richtung Hülben) ab. Kurz darauf biegt man von der Neuffener Straße nach rechts auf den Parkplatz P 15 ab. 

Vom Bahnhof Bad Urach sind es ca. 750 Meter bis zum Parkplatz P 15. Man folgt der B 28 in Richtung Ulm (Ulmer Straße). Beim Parkplatz befindet sich eine große Infotafel zu den Rundwanderwegen bei Bad Urach. Der erste Wegweiser zum Rundwanderweg Nr. 3 befindet sich direkt bei der Einmündung Ulmer Straße / Neuffener Straße.

Im Verlauf des Rundwanderwegs Nr. 3 unterwegs
Man folgt der Neuffener Straße Richtung Norden und kommt an den Wegweisern Festhalle und Neuffener Straße vorbei. Dann biegt man nach rechts in die Straße Am Mahlensteig ab (Wegweiser Am Mahlensteig). Es geht nun aufwärts und man kommt in den Wald. Bei einem weiteren Wegweiserstandort (ebenfalls Am Mahlensteig) muss man sich entscheiden, in welcher Richtung man den Rundwanderweg begehen will. Hier ist die Richtung im Uhrzeigersinn beschrieben. Es geht somit geradeaus weiter.

Durch Wald geht es über die Wegweiser Ententäle, Biberteich, Hennenfels und Kaltentalhäusle zum Kaltentalweiher (Wegweiserstandort). Der Kaltentalweiher liegt idyllisch im Kaltental. Es ist ein außergewöhnlicher Anblick auf der wasserarmen Schwäbischen Alb.

Man geht nun im Kaltental ein kurzes Stück aufwärts und kommt über den Wegweiser Kaltental zur Kernzone Kaltental des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Darauf weist eine Infotafel hin. Hier biegt man nach rechts ab und geht am Rand der Kernzone aufwärts in Richtung Lauereckfels. Unterhalb des Felsens kommt man zum Wegweiser Lauereckfels. Hier startet ein Abstecher hinauf zum Kopf des Lauereckfelsens. Dort hat man einen schönen Blick über das waldreiche Pfähler Tal. 

Zurückgekehrt zum Wegweiser Lauereckfels geht es nun wieder in Richtung Bad Urach. Man kommt zum Wegweiser Lenninger Täle und erreicht über den Wegweiser Kaltentalhäusle den Pfählhof (Wegweiser). Es geht durch die Wiesen des Pfählhofs hindurch. Durch Wald steigt man dann am Nordhang des Pfähler Tals ein wenig aufwärts und erreicht den schon bekannten Verzweigungspunkt Am Mahlensteig. Von dort geht es auf dem bekannten Weg zurück zum Parkplatz P 15.           

Hier gibt es eine Übersicht über die Rundwanderwege bei Bad Urach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit den Rundwanderwegen bei Bad Urach befassen, verlinkt.

Das Ermstal mit Bad Urach ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Ermstal mit Bad Urach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.

Die Rundwanderwege in Bad Urach sind mit dem Zeichen gelber Kreisring auf weißem Grund markiert.
Die Rundwanderwege in Bad Urach sind mit grünen Schildern ausgestattet, die an wichtigen Stellen und an den Wanderwegverzweigungsstellen montiert worden sind. Die Schilder zeigen Name und Höhenlage des Standorts, die Nummer und die Länge des Rundwanderwegs sowie die nächsten Ziele mit den Entfernungen.
Blick auf das Pfähler Tal bei Bad Urach
Am Ufer des Kaltentalweihers im Kaltental bei Bad Urach
Der Rundwanderweg Nr. 3 führt ein Stück weit an der Außengrenze der Kernzone Kaltental des Biosphärengebiets Schwäbische Alb vorbei. Eine Infotafel weist darauf hin.
Auf dem Kopf des Lauereckfels bei Bad Urach
Blick vom Lauereckfels in Richtung Pfähler Tal bei Bad Urach
Beim Pfählhof im Pfähler Tal bei Bad Urach
Industrie im Pfähler Tal am Ortsrand von Bad Urach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen