Donnerstag, 28. Januar 2016

Naturschutzgebiete im Zollernalbkreis


53 Naturschutzgebiete gibt es zur Zeit im Zollernalbkreis. Nicht alle Naturschutzgebiete des Zollernalbkreises befinden sich auf der Schwäbischen Alb. Denn der Zollernalbkreis hat außer an der Großlandschaft Schwäbische Alb auch noch Anteil an den Großlandschaften Schwäbisches Keuper-Lias-Land sowie Neckar- und Tauber-Gäuplatten.

Nachfolgend werden alle Naturschutzgebiete im Zollernalbkreis in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet, auch diejenigen Gebiete, die sich nicht auf der Schwäbischen Alb befinden. Von dieser Seite aus werden zukünftig alle Artikel in diesem Blog, die sich mit den Naturschutzgebieten im Zollernalbkreis befinden, verlinkt.

Der Zollernalbkreis hat Anteil an den folgenden Naturräumen:
Baaralb und Oberes Donautal
Hohe Schwabenalb
Mittlere Flächenalb
Mittlere Kuppenalb
Südwestliches Albvorland
Mittleres Albvorland
Schönbuch und Glemswald
Obere Gäue 

Zu allen Naturschutzgebieten des Zollernalbkreises werden nachfolgend die Bezeichnung, die Großlandschaft und der Naturraum aufgeführt. Bei den Naturschutzgebieten in den Naturräumen Baaralb und Oberes Donautal, Hohe Schwabenalb, Mittlere Flächenalb, Mittlere Kuppenalb, Südwestliches Albvorland und Mittleres Albvorland werden zusätzlich die Standortgemeinde, die Fläche und das Verordnungsdatum angegeben.


Das flächengrößte Naturschutzgebiet des Zollernalbkreises ist Irrenberg-Hundsrücken mit einer Fläche von 127,7 Hektar. Das älteste Naturschutzgebiet ist Untereck. Es wurde zum ersten Mal im Jahr 1939 verordnet. Das bekannteste Naturschutzgebiet des Zollernalbkreises ist Schafberg-Lochenstein. Die Gegend um den Lochenpass gehört zu den wohl bekanntesten Wander- und Erholungsgebieten der gesamten Schwäbischen Alb.  

Bei der Mühle
Gemeinde: Burladingen
Fläche: 7 Hektar
Verordnungsdatum: 23.02.1981
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Mittlere Kuppenalb 

Beurener Heide
Gemeinde: Hechingen
Fläche: 31,6 Hektar
Verordnungsdatum: 13.07.1990
Großlandschaften: Schwäbische Alb, Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturräume: Mittlere Kuppenalb, Südwestliches Albvorland

Naturschutzgebiet Beurener Heide bei Hechingen-Beuren im Post vom 21.05.2014

Braunhartsberg
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 3,2 Hektar
Verordnungsdatum: 21.10.1985
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Breilried 
Großlandschaft: Neckar- und Tauber-Gäuplatten
Naturraum: Obere Gäue

Bürgle
Gemeinde: Jungingen
Fläche: 14,17 Hektar
Verordnungsdatum: 07.12.1987
Großlandschaften: Schwäbische Alb, Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturräume: Mittlere Kuppenalb, Südwestliches Albvorland

Naturschutzgebiet Bürgle bei Jungingen im Post vom 18.03.2013

Dobelwiesen
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 18,6 Hektar
Verordnungsdatum: 24.11.1980
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Eichberg
Gemeinde: Geislingen
Fläche: 17,8 Hektar
Verordnungsdatum: 03.02.1995
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Eselmühle
Gemeinden: Albstadt, Straßberg
Fläche: 50,0 Hektar
Verordnungsdatum: 22.10.2002
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Espenloch-Hintere Halde
Großlandschaft: Neckar- und Tauber-Gäuplatten
Naturraum: Hintere Gäue

Galgenwiesen
Gemeinde: Nusplingen
Fläche: 27,1 Hektar
Verordnungsdatum: 01.12.1999
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Geifitze
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 33 Hektar
Verordnungsdatum: 10.04.1989 / 28.07.1989
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb 

Gnagen
Gemeinden: Balingen, Geislingen
Fläche: 7,5 Hektar
Verordnungsdatum: 23.12.1985
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Häselteiche
Gemeinde: Rosenfeld
Fläche: 28,86 Hektar
Verordnungsdatum: 01.07.1982
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Heimberg
Gemeinde: Meßstetten
Fläche: 32,9 Hektar
Verordnungsdatum: 06.11.1987
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Hessenbol
Gemeinde: Hechingen
Fläche: 5.07 Hektar
Verordnungsdatum: 29.10.1986
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Heuberg
Gemeinde: Balingen
Fläche: 7,5 Hektar
Verordnungsdatum: 16.02.1998
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Hochberg
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 17,6 Hektar
Verordnungsdatum: 24.11.1980 und 20.11.1995
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb 

Hohegert
Gemeinde: Bisingen
Fläche: 2,3 Hektar
Verordnungsdatum: 11.10.1979
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Hülenbuchwiesen
Gemeinden: Balingen, Meßstetten
Fläche: 44,5 Hektar
Verordnungsdatum: 12.03.1984
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Naturschutzgebiet Hülenbuchwiesen bei Meßstetten-Tieringen im Post vom 27.12.2011

Immerland
Gemeinde: Rosenfeld
Fläche: 1,9 Hektar
Verordnungsdatum: 16.03.1982
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Irrenberg-Hundsrücken
Gemeinden: Albstadt, Balingen, Bisingen
Fläche: 127,7 Hektar
Verordnungsdatum: 16.01.2002
Großlandschaften: Schwäbische Alb, Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturräume: Hohe Schwabenalb, Südwestliches Albvorland

Kapfhalde
Großlandschaft: Neckar- und Tauber-Gäuplatten
Naturraum: Obere Gäue

Känzele
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 3,6 Hektar
Verordnungsdatum: 24.11.1980
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Kornbühl
Gemeinde: Burladingen
Fläche: 10,0 Hektar
Verordnungsdatum: 15.06.1983
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Mittlere Kuppenalb

Der Kornbühl mit der Salmendinger Kapelle im Post vom 13.02.2011  

Kugelwäldle 
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 12,9 Hektar
Verordnungsdatum: 24.11.1980
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Längenloch
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 5,5 Hektar
Verordnungsdatum: 24.11.1980
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Lauchhalde
Gemeinde: Hechingen
Fläche: 18,3 Hektar
Verordnungsdatum: 14.03.1991
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Lauen
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 6,1 Hektar
Verordnungsdatum: 24.11.1980
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Leimen
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 25,3 Hektar
Verordnungsdatum: 24.11.1980
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Mehlbaum
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 12,4 Hektar
Verordnungsdatum: 14.07.1986
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Nähberg
Gemeinde: Burladingen
Fläche: 29,3 Hektar
Verordnungsdatum: 30.06.1989
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Mittlere Kuppenalb

Oberberg-Köpfle
Gemeinde: Burladingen
Fläche: 33,7 Hektar
Verordnungsdatum: 09.09.1991
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum Mittlere Kuppenalb

Ortenberg
Gemeinde: Ratshausen
Fläche: 5,1 Hektar
Verordnungsdatum: 16.01.2001
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Owinger Bühl
Gemeinde: Haigerloch
Fläche: 21,1 Hektar
Verordnungsdatum: 15.11.1985
Großlandschaften: Schwäbisches Keuper-Lias-Land, Neckar- und Tauber-Gäuplatten
Naturräume: Südwestliches Albvorland, Obere Gäue

Plettenkeller
Gemeinden: Dotternhausen, Ratshausen, Schömberg
Fläche: 36,0 Hektar
Verordnungsdatum: 05.12.1984
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Naturschutzgebiet Plettenkeller beim Plettenberg auf der Zollernalb im Post vom 18.04.2016

Riedbachtal
Gemeinde: Dormettingen
Fläche: 38,6 Hektar
Verordnungsdatum: 03.12.1986
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Roschbach
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 109,3 Hektar
Verordnungsdatum: 21.10.1985
Großlandschaften: Schwäbische Alb, Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturräume: Hohe Schwabenalb, Südwestliches Albvorland

Salenhofweiher
Großlandschaft: Neckar- und Tauber-Gäuplatten
Naturraum: Obere Gäue

Schafberg-Lochenstein
Gemeinden: Balingen, Hausen am Tann
Fläche: 102 Hektar
Verordnungsdatum: 20.11.1987 und 04.04.1996
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Herbst im Naturschutzgebiet Schafberg-Lochenstein im Post vom 02.11.2009

Scharlenbachtal-Hofwald
Gemeinde: Burladingen
Fläche: 99,2 Hektar
Verordnungsdatum: 10.04.2002
Großlandschaften: Schwäbische Alb, Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturräume: Hohe Schwabenalb, Südwestliches Albvorland

Scheibhalden
Gemeinde: Meßstetten
Fläche: 11,6 Hektar
Verordnungsdatum: 28.06.1985
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb
 
Schwarzenbach
Gemeinden: Schömberg, Zimmern unter der Burg
Fläche: 47,3 Hektar
Verordnungsdatum: 15.09.1996
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Stettener Weinberg
Gemeinde: Haigerloch
Fläche: 27,8 Hektar
Verordnungsdatum: 14.09.1990
Großlandschaften: Schwäbisches Keuper-Lias-Land, Neckar- und Tauber-Gäuplatten
Naturräume: Südwestliches Albvorland, Obere Gäue

Stromelsberg-Hessenbühl
Gemeinden: Meßstetten, Obernheim
Fläche: 43,6 Hektar
Verordnungsdatum: 21.11.1988
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Tailfinger Ried
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 9,60 Hektar
Verordnungsdatum: 10.05.1991
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb 

Tiefer Weg
Gemeinde: Ratshausen
Fläche: 13,7 Hektar
Verordnungsdatum: 29.01.1992
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Untereck
Gemeinden: Albstadt, Balingen, Meßstetten
Fläche: 89,7 Hektar
Verordnungsdatum: 26.08.1939 und 20.11.1995
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Wacholderbusch
Gemeinde: Burladingen
Fläche: 33 Hektar
Verordnungsdatum: 20.07.1994
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Warrenberg
Gemeinde: Haigerloch
Fläche: 18,3 Hektar
Verordnungsdatum: 14.09.1990
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Westerberg
Gemeinde: Nusplingen
Fläche: 42,8 Hektar
Verordnungsdatum: 19.03.1987
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Winterhalde
Gemeinden: Bodelshausen, Hechingen
Fläche: 54,0 Hektar
Verordnungsdatum: 08.05.1999
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Zellerhornwiese
Gemeinde: Albstadt
Fläche: 4,4 Hektar
Verordnungsdatum: 14.02.1950
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Hohe Schwabenalb

Zollerhalde
Gemeinde: Bisingen
Fläche: 90,6 Hektar
Verordnungsdatum: 29.08.1993
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland

Die Daten wurden dem Daten- und Kartendienst der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg entnommen.

www.lubw.de

Die Naturschutzgebiete im Zollernalbkreis sind an den Außengrenzen mit diesen Schildern gekennzeichnet.
Das Naturschutzgebiet Schafberg-Lochenstein auf der Schwäbischen Alb südlich von Balingen ist das bekannteste Naturschutzgebiet im Zollernalbkreis. Im Bild blickt man aus Richtung Westen auf den Lochenstein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen