Freitag, 20. Mai 2016

Naturschutzgebiet Alter Berg auf dem Großen Heuberg bei Böttingen

Der 980 m ü NN hohe Alte Berg ist eine Kuppe auf der Albhochfläche der Südwestalb (Naturraum Hohe Schwabenalb) im Landkreis Tuttlingen, ca. einen Kilometer südlich des Orts Böttingen. 

Der Alte Berg ist auch ein Naturschutzgebiet, ein Wallfahrtsziel und ein hervorragender Aussichtspunkt. Läge der Alte Berg im Teil der Schwäbischen Alb, der der Region Stuttgart nahe ist, würde die Bergkuppe sicher von Besuchern geradezu gestürmt. Die große Entfernung von den Ballungsräumen bewahrt den Alten Berg jedoch vor allzu vielen Besuchern, so dass man dort auch noch die erhabene Ruhe der Hochfläche der Schwäbischen Alb genießen kann.


Das 41,5 Hektar große Naturschutzgebiet Alter Berg wurde im Jahr 1996 ausgewiesen. Die Bergkuppe wird von einer Wacholderheide und Kalk-Magerweide eingenommen. Von der früheren Nutzung als Ackerland zeugen die Lesesteinwälle zwischen den Wiesenparzellen. Das Gebiet wird regelmäßig von Schafen beweidet.

Auf dem Alten Berg befindet sich eine Kapelle, zu der ein Stationenweg führt. Die Kapelle wurde 1919 eingeweiht und ist ein Regionales Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung mit Umgebungsschutz.

Auf dem Gipfel des Alten Bergs befindet sich eine Panoramatafel. An klaren Tagen (vor allem im Herbst und Winter bei Inversionswetterlagen) ist im Süden die Alpenkette ausgebreitet. Ansonsten sieht man Teile der Albhochfläche, die Hegauvulkane und den Schwarzwald. Auch der Dreifaltigkeitsberg am Albtrauf bei Spaichingen ist zu sehen.

Wie kommt man hin?
Über den Alten Berg verläuft der Donauberglandweg, ein 70 Kilometer langer Weitwanderweg mit vier Tagesetappen vom Lemberg bei Gosheim nach Beuron im Oberen Donautal. Die zweite Tagesetappe Dreifaltigkeitsberg-Mühlheim an der Donau führt durch Böttingen und über den Alten Berg. 

Ansonsten gibt es zwei Parkplätze südlich von Böttingen, von denen aus man einen Spaziergang auf den Alten Berg machen kann. Einer der beiden Parkplätze befindet sich an der K 5900 (Böttingen-Mahlstetten), ca. 350 Meter südlich der Kreisverkehrsanlage L 438/K 5900 südlich von Böttingen. Vom Parkplatz bis zum Gipfel des Alten Bergs sind es ca. 400 Meter. 

Der andere der beiden Parkplätze befindet sich gleich südöstlich von der Kreisverkehrsanlage L 438/K 5900 südlich von Böttingen. Von diesem Parkplatz ist man ca. 650 Meter bis zum Gipfel des Alten Bergs unterwegs.           


Blick aus Richtung Norden auf den Alten Berg bei Böttingen
Ein Stationenweg führt hinauf zum Gipfel des Alten Bergs bei Böttingen
Wacholderheide im Naturschutzgebiet Alter Berg bei Böttingen
Die Kalk-Magerweiden am Alten Berg bei Böttingen müssen regelmäßig von Schafen beweidet werden, um nicht zuzuwachsen.
Am Stationenweg kurz unterhalb des Gipfels des Alten Bergs bei Böttingen
Auf dem Gipfel des Alten Bergs bei Böttingen befindet sich eine Kapelle.
Blick von Gipfel des Alten Bergs in Richtung Norden nach Böttingen
Blick vom Gipfel des Alten Bergs bei Böttingen in Richtung Südwesten auf den Dreifaltigkeitsberg (die Kirche und andere Gebäude sind in der Bildmitte im Hintergrund zu erkennen.)
Auf dem Gipfel des Dreifaltigkeitsbergs bei Böttingen befindet sich eine Panoramatafel. Bei klarer Sicht ist im Süden ein großer Ausschnitt der Alpenkette zu sehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen