Freitag, 17. Juni 2016

Zum Aussichtspunkt Gänsewag auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Der Aussichtspunkt Gänsewag befindet sich auf einer Bergkuppe mit Wasserhochbehälter im ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen.

Der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist auch ein Gebiet der Aussichten. Weitblicke gibt es nicht nur von den ehemaligen Beobachtungstürmen aus, die inzwischen zu Aussichtstürmen umfunktioniert worden sind. Auch im Gelände gibt es die eine oder andere Erhebung, zu der ein zugelassener Weg führt und von der sich eine gute Sicht bietet.

Eine dieser Erhebungen ist die Kuppe Gänsewag im südwestlichen Teil des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen. Auf dem Gänsewag befindet sich auch ein Wasserbehälter. Der Zufahrtsweg zu diesem Wasserbehälter ist für Fußgänger und Radfahrer freigegeben.

Auf dem Gänseweg befindet sich östlich des Wasserbehälters eine große, ebene, gekieste Fläche. Am Rand der Fläche befindet sich eine Sitzbank. An Wochenenden bei stärkerem Besucherandrang würde man sich vielleicht mehr als eine Sitzbank wünschen.  

Vom Aussichtspunkt Gänsewag hat man einen weiten Blick vor allem in Richtung Süden, aber auch in Richtung Osten und in Richtung Norden. Der Blick in Richtung Westen ist durch Bäume versperrt. Bei klarer Sicht sieht man im Süden die Alpenkette. 


Wie kommt man hin?
Der dem Aussichtspunkt Gänsewag nächstgelegene Eingang in den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen befindet sich nordöstlich des Münsinger Stadtteils Auingen bei der ehemaligen Panzerbrücke Auingen.

In Auingen folgt man der Hauptstraße in Richtung Osten. Unmittelbar vor der ehemaligen Panzerbrücke über die Hauptstraße biegt man von der Hauptstraße nach links ab und folgt einem Fahrweg parallel zur ehemaligen Panzerstraße bis zu einem Parkplatz. Ab dort ist die Weiterfahrt für den öffentlichen Kfz-Verkehr nicht mehr erlaubt.

Beim Parkplatz gibt es eine Infotafel mit dem Wegenetz auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz. Man folgt dem Weg Nr. 1 bis zur Abzweigung des Wegs Nr. 5. Man folgt dann dem Weg Nr. 5 nach links. Kurz darauf zweigt nach links der Weg Nr. 4 ab. Hier geht man geradeaus im Verlauf des Wegs Nr. 5 weiter. Bald darauf biegt der Weg Nr. 5 nach links ab. Hier geht ein nummernloser Schotterweg geradeaus weiter und aufwärts zur Aussichtsplattform Gänsewag.

Die Weglänge vom Parkplatz nordöstlich Auingen bis zur Aussichtsplattform ist ca. 2 Kilometer.    

Hier gibt es eine Übersicht über den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem ehemaligen Truppenübungsplatz befassen, verlinkt.
Ein Schotterweg führt im ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen hinauf zur Aussichtsplattform Gänsewag.
Die Aussichtsplattform Gänsewag besteht aus einer großen Kiesfläche und einer einsamen Sitzbank.
Blick vom Aussichtspunkt Gänsewag in Richtung Südosten über Teile des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen hinweg
Blick vom Aussichtspunkt Gänsewag in Richtung Osten: Das Gebiet des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen erstreckt sich bis zum Horizont und darüber hinaus.
Blick vom Aussichtspunkt Gänsewag in Richtung Süden: Man sieht hier einige Gebäude des ehemaligen Alten Lagers. Am Horizont würde man bei klarer Sicht die Alpen sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen