Samstag, 15. Oktober 2016

Das Lenninger Tal mit der Burg Teck - eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb

Das Lenninger Tal im Landkreis Esslingen an der Nordseite, der sogenannten Traufseite der Schwäbischen Alb gehört zu den Top-Regionen dieses Mittelgebirges. Das Lenninger Tal greift weit in die Juratafel der Schwäbischen Alb ein und verästelt sich zu mehreren Talschlüssen.

Im heutigen Post in diesem Blog soll das Lenninger Tal kurz vorgestellt werden. Alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Lenninger Tal befassen, werden vom heutigen Post aus verlinkt. Der heutige Post wird auch von der rechten Spalte des Blogs unter der neuen Überschrift "Top-Regionen" direkt verlinkt.

Bedingt durch die Lage am Rand der bevölkerungsreichen Region Stuttgart wird das Lenninger Tal stark besucht. Es überwiegt der Tagestourismus. Der Teckberg mit der Burg Teck ist die Hauptattraktion des Lenninger Tals. Am Rand des Lenninger Tals gibt es zahlreiche Aussichtspunkte. Mehrere Burgruinen finden sich im oder am Rand des Tals. Immer wieder ragen Weißjura-Felsen aus den Wäldern des Albtraufs hervor. Einige dieser Felsen sind beliebte Kletterziele. Die Lenninger Lauter entspringt in mehreren interessanten Quellen. Über das Lenninger Tal erstreckt sich ein ausgedehntes Wanderwegenetz. Große Teile des Lenninger Tals gehören zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Eine große Kernzone des Biosphärengebiets befindet sich im Talschluss des Lenninger Tals.   


Aussichtspunkte
Aussicht von der Ruine Sulzburg bei Unterlenningen im Post vom 27.12.2009
Baßgeige mit Brucker Fels und Beurener Fels im Post vom 02.11.2011
Aussicht vom Mittagsfels bei Lenningen im Post vom 16.03.2012
Aussicht vom Kammfels bei Lenningen-Hochwang im Post vom 11.01.2014
Aussicht vom Wasserfels bei Lenningen-Krebsstein im Post vom 04.04.2014
Aussichtspunkt Hohgreutfels bei Lenningen im Post vom 20.02.2015 
Aussicht vom Stellfels bei Lenningen-Gutenberg im Post vom 07.10.2015
Blick vom Friedrichsfels auf das Lenninger Tal im Post vom 15.10.2016 

Aussichtstürme
Aussicht vom Turm der Burg Teck im Post vom 23.08.2009

Biosphärengebiet Schwäbische Alb
Kernzone Lange Steige im Biosphärengebiet Schwäbische Alb im Post vom 28.05.2010
Kernzone Donntal im Biosphärengebiet Schwäbische Alb im Post vom 25.09.2012
Infotafel "Wanderparkplatz Hörnle" beim Teckberg im Biosphärengebiet Schwäbische Alb im Post vom 12.05.2016

Burgen
Aussicht von der Ruine Sulzburg bei Unterlenningen im Post vom 27.12.2009
Burgruine Hofen bei Grabenstetten im Post vom 31.05.2010
Burgruine Rauber (Untere Diepoldsburg) bei Lenningen im Post vom 26.02.2012
Burgruine Sperberseck bei Lenningen-Gutenberg im Post vom 16.10.2012 

Felsen
Konradfels im Lenninger Tal im Post vom 26.09.2009
Kesselfinkenloch bei Grabenstetten im Post vom 09.10.2009
Zugang zur Kesselwand (linker Teil) bei Lenningen-Schopfloch im Post vom 21.04.2010
Der Wielandstein bei Lenningen im Post vom 26.01.2011
Baßgeige mit Brucker Fels und Beurener Fels im Post vom 02.11.2011
Linke Tobelfelsen bei Lenningen im Post vom 12.03.2012
Aussicht vom Mittagsfels bei Lenningen im Post vom 16.03.2012
Aussicht vom Kammfels bei Lenningen-Hochwang im Post vom 11.01.2014
Aussicht vom Wasserfels bei Lenningen-Krebsstein im Post vom 04.04.2014
Die Wielandsteine bei Lenningen nach dem Felssturz im Post vom 15.02.2015
Aussichtspunkt Hohgreutfels bei Lenningen im Post vom 20.02.2015
Aussicht vom Stellfels bei Lenningen-Gutenberg im Post vom 07.10.2015
Blick vom Friedrichsfels auf das Lenninger Tal im Post vom 11.10.2016 

Flüsse
Mündung der Lenninger Lauter in den Neckar bei Wendlingen im Post vom 12.02.2010

Höhlen
Die Sibyllenhöhle unterhalb des Teckbergs im Post vom 16.11.2012 

Quellen
Goldoch - eine Quelle der Lenninger Lauter im Post vom 12.10.2009
Ursprung der Weißen Lauter bei Lenningen-Gutenberg im Post vom 29.07.2010
Höllsternquelle Gutenberg bei Lenningen-Gutenberg im Geopark Schwäbische Alb im Post vom 24.02.2017

Schwäbischer Vulkan
Konradfels im Lenninger Tal im Post vom 26.09.2009
Basalttuffbruch Feuerbölle bei Owen im Post vom 17.07.2013
Der Hohenbol - ein Aussichtshügel und Schlot des Schwäbischen Vulkans beim Teckberg im Post vom 19.10.2016 

Täler
Tobeltal bei Lenningen im Post vom 10.03.2012
Die große Schrecke - eine Schlucht im hintersten Lenninger Tal im Post vom 29.01.2013 
Die kleine Schrecke im hintersten Lenninger Tal im Post vom 06.02.2013

Wanderwege
Der Schwäbische Alb-Nordrand-Weg (Albsteig), ein 365 Kilometer langer Weitwanderweg von Donauwörth nach Tuttlingen, führt auch durch das Lenninger Tal. Im Post vom 08.02.2016 gibt es eine Übersicht über den Schwäbische Alb-Nordrand-Weg. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Schwäbische Alb-Nordrand-Weg befassen, verlinkt.

Kirchheim/Teck liegt an der Deutschen Fachwerkstraße. Hier gibt es eine Übersicht über die Deutsche Fachwerkstraße im Bereich der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit Orten entlang der Deutschen Fachwerkstraße befassen, verlinkt.

Blick von der Kuppe des Hohenbol auf den Teckberg mit der Burg Teck. Der sichtbare Turm und die Gebäude gehören allerdings zum Wanderheim des Schwäbischen Albvereins. Von der früheren Burg sind nur noch Mauerreste vorhanden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen