Freitag, 21. April 2017

Bauerlochberg - eine Kernzone des Biosphärengebiets Schwäbische Alb

Die Kernzone Bauerlochberg ist eine von zur Zeit 27 Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.

In den Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb besteht Prozessschutz. Die Natur soll sich dort ohne Beeinflussung durch den Menschen entwickeln können. Die Kernzonen des Biosphärengebiets entsprechen somit den Bannwäldern gemäß Landeswaldgesetz von Baden-Württemberg.

Abschnitte des heutigen Artikels in diesem Blog zur Kernzone Bauerlochberg:
  • Steckbrief
  • Unterschutzstellung
  • Lage
  • Freigebene Wege
  • Andere Schutzgebietskategorien
  • Wie kommt man hin?
  • Sehenswürdigkeiten
  • Links zu anderen Artikeln über die Kernzone Bauerlochberg in diesem Blog


Steckbrief
Name der Kernzone: Bauerlochberg
Nummer der Kernzone: 4
Schutzgebietsnummer (LUBW*): 100117
Fläche: 40,7 Hektar
Landkreis: Esslingen
Gemeinde: Neuffen
Großlandschaft: Schwäbische Alb
Naturraum: Mittlere Kuppenalb

*Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

Unterschutzstellung
Die Unterschutzstellung der Kernzone Bauerlochberg des Biosphärengebiets Schwäbische Alb erfolgte im Rahmen der Verordnung des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb vom 31. Januar 2008. Paragraph 4 der Verordnung beschäftigt sich mit den Kernzonen.

Lage
Die Kernzone Bauerlochberg des Biosphärengebiets Schwäbische Alb befindet sich am Albtrauf am Ostrand des hintersten Neuffener Tals südlich der Burgruine Hohenneuffen. 

Freigegebene Wege
Für die freigegebenen Wege in den Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb mit Ausnahme der auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen gelegenen Kernzonen gibt es eine "Allgemeinverfügung des Regierungspräsidiums Tübingen zur Wegeregelung im Biosphärengebiet Schwäbische Alb" vom 12.02.2015. Diese Allgemeinverfügung trat an die Stelle der am 07.06.2010 erlassenen und bis zum 31.12.2014 befristeten Allgemeinverfügung.

Für die Kernzone Bauerlochberg sind in der Allgemeinverfügung des RP Tübingen zwei Wege genannt:
1. Pfad vom Dürrenbach zur Bauerlochhöhle
Wegetyp: Fußpfad

2. Fußweg Schlosssteig - Parkplatz L 1250
Wegetyp: Fußweg = Wanderweg

Weitere Wege führen am Rand der Kernzone Bauerlochberg entlang. Dazu gehören der Schlosssteig, der Albtraufweg am oberen Rand der Kernzone und der Fußweg vom Parkplatz an der L 1250 hinauf zum Albtrauf.

Andere Schutzgebietskategorien
Das Naturschutzgebiet Neuffener Heide überlappt sich etwas mit der Kernzone Bauerlochberg.

Das Landschaftsschutzgebiet Neuffen auf Gemarkungen Neuffen und Kappishäusern umfasst die gesamte Kernzone Bauerlochberg mit Ausnahme der Gebiete des NSG Neuffener Heide.

Die Kernzone Bauerlochberg befindet sich vollumfänglich im FFH-Gebiet Alb zwischen Jusi und Teck.

Die Kernzone Bauerlochberg befindet sich vollumfänglich im Vogelschutzgebiet Mittlere Schwäbische Alb.

In der Kernzone Bauerlochberg befinden sich die folgenden Naturdenkmale:
  • Felsen am Neuffener Parkplatz
  • Höllöcher im Gewann Bauerlochberg
  • Bauerlochhöhle und Magerrasen im Gewann Bauerlochberg  

Wie kommt man hin?
Der große Wanderparkplatz Hohenneuffen, 714 bzw. 705 m ü NN, befindet sich auf der Albhochfläche am Rand des Albtraufs. Erreichbar ist der Parkplatz von Erkenbrechtsweiler aus. Von diesem Parkplatz folgt man dem Wanderweg in Richtung Süden am Albtrauf entlang. Nach einigen hundert Metern erreicht man die obere Grenze der Kernzone Bauerlochberg, an der man dann entlanggehen kann.

Der Wanderparkplatz Bei den Linden, 503 m ü NN, befindet sich an der L 1250 zwischen Neuffen und der Albhochfläche. Von diesem Wanderparkplatz führt ein Wanderweg am unteren Rand der Kernzone Bauerlochberg entlang. 

Sehenswürdigkeiten in der und um die Kernzone Bauerlochberg
Burgruine Hohenneuffen
Bauerloch
Barnberghöhle
Naturschutzgebiet Neuffener Heide
Feuchtgebiet Molach
Heidengraben
Vulkanschlot an der Neuffener Steige
Neuffener Höllenlöcher

Links zu anderen Artikeln über die Kernzone Bauerlochberg in diesem Blog
Aussicht von der Burgruine Hohenneuffen im Post vom 26.02.2010

Kernzone Bauerlochberg im Biosphärengebiet Schwäbische Alb im Post vom 30.03.2010
In diesem Post wird eine Umrundung der Kernzone beschrieben.

Molach - ein kleines Feuchtgebiet auf der Albhochfläche im Post vom 15.01.2013

Der neue Gustav-Ströhmfeld-Weg von Metzingen nach Neuffen im Post vom 19.10.2013
Dieser Weg führt am oberen Rand der Kernzone Bauerlochberg entlang.

Aussicht vom Gleitschirmflieger-Startplatz bei der Burgruine Hohenneuffen im Post vom 09.11.2013
Dieser Punkt befindet sich am oberen Rand der Kernzone.

Vulkanschlot an der Neuffener Steige im Post vom 09.11.2014

Thementafel "Höllenlöcher" im Verlauf des Gustav-Ströhmfeld-Wegs bei den Neuffener Höllenlöchern im Post vom 01.03.2016

Hier gibt es eine Übersicht über die Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Kernzonen befassen, verlinkt.  

Blick vom Wanderparkplatz Bei den Linden an der Neuffener Steige auf die Wälder der Kernzone Bauerlochberg des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Am linken Bildrand oben ist die Burgruine Hohenneuffen zu erkennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen