Dienstag, 22. Mai 2012

Aussichtspunkt Rauher Stein im Oberen Donautal


An der Nordkante des Oberen Donautals, nur wenige Kilometer vom Kloster Beuron entfernt, befindet sich der Aussichtspunkt Rauher Stein

Vom Rauhen Stein blickt man auf eine vergleichsweise wilde Tal- und Felslandschaft. Bis auf das an der Donau gelegene Kloster St. Maurus sind keine Siedlungen zu sehen.

Wie kommt man hin?
Das Wanderheim Rauer Stein des Schwäbischen Albvereins befindet sich nur ca. 100 Meter vom Aussichtspunkt entfernt. Das Wanderheim ist mit dem Auto von Irndorf her zugänglich. Am Rauhen Stein führt auch der als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland klassifizierte Donau-Zollernalb-Weg vorbei. Von Beuron (Bahnhof im Verlauf der Donautalbahn) ist man 3,5 Kilometer im Verlauf des landschaftlich wunderschön geführten Donau-Zollernalb-Wegs unterwegs.  

Das Obere Donautal zwischen Tuttlingen und Sigmaringen gehört zu den Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Obere Donautal. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.

Blick vom Rauhen Stein in Richtung Südosten in den Einschnitt des Oberen Donautals: in der Bildmitte sieht man den Umlaufberg Käpfle, auf dessen Gipfel sich eine keltische Wallanlage befindet. Rechts vom Käpfle im Talgrund sieht man die Gebäude der Klosteranlage St. Maurus. 
Im Donautal ist nur wenig Platz für die Landesstraße und für die Donautalbahn vorhanden. Teilweise müssen die Verkehrswege im Tunnel geführt werden.

Im Südosten gegenüber vom Rauhen Stein liegt am Rand der Hochfläche die Burg Wildenstein. Dort befindet sich heute eine Jugendherberge.
Blick vom Rauhen Stein in Richtung Süden auf die Felsengruppe mit dem Altstadtfelsen und dem Paulsfelsen
Blick vom Rauhen Stein donauabwärts: Wegen der zahlreichen Windungen kann man nur ein ganz kleines Stück des Oberen Donautals einsehen.
Blick vom Rauhen Stein donauaufwärts: im Bereich der Talaue im Hintergrund ist das Donautal frei von Straßen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen