Montag, 24. März 2014

Beuroner Jakobsweg vom Kloster Beuron nach Buchheim

Der Beuroner Jakobsweg ist ein Teil der Via beuronensis. Das ist eine Gruppe aus hintereinander und parallel verlaufenden Jakobswegen zwischen Tübingen und Konstanz. 

Zur Via Beuronensis gehören der Tübinger Jakobsweg, der Hohenzollerische Jakobsweg, der Beuroner Jakobsweg, der Linzgauer Jakobsweg, der Habsthaler Jakobsweg und der Hegauer Jakobsweg. Beschildert werden alle diese Jakobswege von der Beuroner Jakobspilger-Gemeinschaft.

Der Beuroner Jakobsweg verläuft in vier Tagesetappen von Hechingen bis Meßkirch und überquert hierbei die Schwäbische Alb. Das Kloster Beuron im Oberen Donautal befindet sich am Ende der dritten und am Beginn der vierten Etappe des Beuroner Jakobswegs. Im heutigen Post gehen wir auf dem Beuroner Jakobsweg vom Kloster Beuron bis nach Buchheim, somit also den ersten Teil der vierten Etappe des Wegs. Von Buchheim kann man auf demselben Weg zum Kloster Beuron zurückgehen.


Die heutige Wegetappe des Beuroner Jakobswegs zeichnet sich durch große landschaftliche Schönheit aus. Man steigt langsam aus dem Oberen Donautal hinauf auf die südlich des Donautals gelegene Hochfläche der Hegaualb.

Wie kommt man hin?
Beim Kloster Beuron befindet sich ein Bahnhof im Verlauf der Donautalbahn Tuttlingen-Sigmaringen. Nicht alle Züge halten dort. Beim Kloster Beuron befindet sich ebenfalls ein gebührenpflichtiger Großparkplatz. 

Im Verlauf des Jakobswegs unterwegs
Zwischen dem Kloster Beuron und dem Großparkplatz kommt der Beuroner Jakobsweg an der Plastik eines Jakobspilgers vorbei. Man folgt der Buchheimer Straße und überquert die in einem tiefen Einschnitt liegende Bahnstrecke auf einer Brücke. Kurz dahinter biegt man halbrechts ab und folgt einem Stationenweg, der ins Liebfrauental zur Lourdes-Grotte führt.

Zwischen imposanten Felsen hinaufsteigend erreicht man den in einer Halbhöhenlage über dem Donautal gelegenen Gallushof. Über dem Hof erhebt sich das Schloss Bronnen. Kurz vor dem Gallushof zweigt der Donau-Randen-Pilgerweg des Jakobswegs nach rechts ab. Man hält sich hier links und geht links und oberhalb am Gallushof vorbei.

Schließlich quert man im Wald hinüber zum Schloss Bronnen, das allerdings im Privatbesitz ist. Man geht unter der Zugbrücke von Schloss Bronnen hindurch und dann geradeaus weiter am Hang des Donautals entlang. Man kommt zu mehreren Aussichtspunkten. Dann heißt es aufpassen. Unvermittelt biegt der Beuroner Jakobsweg nach links ab, führt durch die Wälder der hier beginnenden Hegaualb und kommt auf die waldfreien Gebiete rund um den Ort Buchheim. 

Der Beuroner Jakobsweg geht nun geradeaus durch den ganzen Ort Buchheim hindurch. Herbei fallen mehrere nicht mehr bewohnte und im Zerfall begriffene Häuser auf. Am südlichen Ende von Buchheim befindet sich der Buchheimer Hans, ein Aussichtsturm, der früher ein Kirchturm war (siehe den Post vom 17.03.2014). Ab hier geht man wieder zurück zum Kloster Beuron, wobei man auf der Wegstrecke im Wald zwischen Buchheim und dem Schloss Bronnen etwas abkürzen kann. Die Weglänge vom Kloster Beuron auf dem Beuroner Jakobsweg bis zum Buchheimer Hans und wieder zurück zum Kloster Beuron ist ca. 13 Kilometer.      
   

Das Obere Donautal gehört zu den Nationalen Geotopen Deutschlands. Hier gibt es eine Übersicht über die Nationalen Geotope der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen dieser Nationalen Geotope befassen, verlinkt.  

Das Zeichen des Beuroner Jakobswegs ist ein gelber Stern auf blauem Grund. Der Fokus des Sterns gibt die Richtung an. Hier geht es also geradeaus.
Beim Gallushof zweigt der Donau-Randen-Pilgerweg vom Beuroner Jakobsweg ab.
Rückblick vom Stationenweg auf das Kloster Beuron im Oberen Donautal
Die Lourdes-Grotte im Liebfrauental
Imposant ragt Schloss Bronnen, eine ehemalige Höhenburg, über den Wiesen des Gallushofs auf.
Historische Gebäude beim Gallushof mit Schloss Bronnen im Hintergrund
Tieflbick auf das hier autofreie obere Donautal mit dem Jägerhaus
Blick donauaufwärts ins tief eingeschnittene Obere Donautal beim Kloster Beuron
Der Ort Buchheim liegt auf der Hegaualb südlich des Oberen Donautals.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen