Samstag, 17. Juli 2010

Beobachtungspfad im Naturschutzgebiet Haarberg - Wasserberg


Das Naturschutzgebiet Haarberg-Wasserberg im Oberen Filstal gehört zu den größten Naturschutzgebieten des Landkreises Göppingen und zu den schönsten Wacholdergebieten der Schwäbischen Alb.

Die Naturschutzverwaltung hat dort mehrere Wege eingerichtet. Darunter befindet sich der Beobachtungspfad.

Die vielen Besucher, die das Gebiet anlockt, verhielten sich nicht immer so wie es die Naturschutzverwaltung wünschte. Im Jahr 2007 reagierte das Regierungspräsidium Stuttgart. Die Besucherinformation im Gebiet wurde neu konzipiert und drei neue markierte Wege durch das Gebiet wurden ausgewiesen. Im Gegenzug dürfen die Wege abseits der markierten Wege nicht mehr betreten werden, teilweise wurden Abschrankungen gebaut.

Heute ergibt sich vor Ort der Eindruck, dass die Maßnahmen des Regierungspräsidiums erfolgreich waren. Die früher zahlreichen Trampelpfade über die trittempfindlichen Wiesen gibt es kaum noch und von den markierten Wegen aus lässt sich alles beobachten und fotographieren, was es im Gebiet zu sehen gibt.

In diesem Post wird eine kleine Wanderung auf dem 2 Kilometer langen Beobachtungspfad vorgeschlagen. Der Rundweg verläuft auf wunderschönen Pfaden und führt über den Südhang zum Gipfel des Haarbergs hinauf. Unterwegs erläutern Informationstafeln einiges über Flora und Fauna des Gebiets.

Das 109,6 Hektar große Naturschutzgebiet Haarberg-Wasserberg erreicht man über die Bundesstraße 466, die zwischen der Anschlussstelle Mühlhausen der A8 im Westen und Geislingen an der Steige im Osten durch das Obere Filstal führt. Von der Anschlussstelle Mühlhausen her kommend biegt man von der B 466 hinter Deggingen nach links in Richtung Reichenbach im Täle ab. In Reichenbach biegt man nach rechts in Richtung Unterböhringen ab und fährt steil hinauf auf den sogenannten Hexensattel. Das Naturschutzgebiet beginnt direkt nördlich des Straßenpass.

Das Obere Filstal ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Obere Filstal. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.   

Informationstafeln zeigen die Ausdehnung des Naturschutzgebiets Haarberg-Wasserberg und den Verlauf der Rundwege.
Vom Südhang des Haarbergs hat man wunderschöne Blicke auf das canyonartig in die Albtafel eingeschnittene Obere Filstal.

Auf dem Beobachtungspfad durch die Wacholderheide: ein Traum

Prachtexemplare der Wiesenflora direkt neben dem Weg im Naturschutzgebiet Haarberg - Wasserberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen