Montag, 27. Mai 2013

Informationszentrum Lauterach des Biosphärengebiets Schwäbische Alb

Am 28. April 2013 wurde im Alb-Donau-Kreis nordwestlich der Gemeinde Lauterach das neue Informationszentrum Lauterach des Biosphärengebiets Schwäbische Alb eröffnet. 

Für die Information der Besucher gibt es im Biosphärengebiet Schwäbische Alb zunächst einmal das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb, das im Alten Lager des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen untergebracht ist. Darüber hinaus soll es 15 Informationszentren in der Fläche geben, von denen sich jedes einem bestimmten Thema widmet. Die Mehrzahl dieser 15 Informationszentren ist inzwischen eröffnet worden.

Das neue Informationszentrum Lauterach ist eine der 15 dezentralen Informationsstellen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Das Thema des Informationszentrums Lauterach ist "Wasser als Lebensraum". Das liegt im wahrsten Sinne des Wortes auch nahe. Denn das Informationszentrum Lauterach befindet sich unmittelbar neben der Großen Lauter, einem der wasserreichsten Flüsschen der Südseite der Schwäbischen Alb.


Der Außenbereich des Informationszentrums Lauterach ist immer zugänglich. Die kleine Ausstellung im Inneren des Gebäudes ist nur sonn- und feiertags von Anfang März bis Mitte Oktober von 10:30 bis 16:30 geöffnet.

Wie kommt man hin?
Man kann mit dem Auto fast bis zum Gebäude des Informationszentrums Lauterach fahren. Zunächst muss man nach Lauterach kommen, das wenige Kilometer nördlich der B 311 zwischen Ehingen(Donau) und Obermarchtal sowie an der Großen Lauter wenige Kilometer vor ihrer Einmündung in die Donau liegt. 

In Lauterach biegt man auf das Sträßchen ab, das im Großen Lautertal aufwärts führt. Dieses kaum befahrene Sträßchen kommt nach 1,2 Kilometern ab Lauterach an der Mündung des Wolfstals in das Große Lautertal vorbei. Dort befindet sich ein Parkplatz mit verschiedenen Informationstafeln zum Biosphärengebiet und zum neuen Wasserlehrpfad.

Vom Parkplatz überquert man die Große Lauter und folgt dem Fahrweg bis zum Informationszentrum. Bei der Einmündung des Wolfstals in das Große Lautertal treffen die beiden Weitwanderwege Schwarzwald-Schwäbische Alb-Allgäu-Weg (HW 5) und Schwäbische Alb-Oberschwaben-Weg (HW 7) aufeinander.

Im Gebiet unterwegs
Unmittelbar am Informationszentrum Lauterach führt der neu eingerichtete Wassererlebnispfad vorbei, der der Großen Lauter an beiden Ufern über mehrere Kilometer folgt und mit mehreren Informationstafeln ausgestattet ist. Einen Besuch wert ist auch das romantische Wolfstal. Auch entlang des Großen Lautertals, das hier teils autofrei ist, lassen sich fast beliebig lange Spaziergänge und Wanderungen unternehmen.     

Hier gibt es eine Übersicht über die Informationszentren im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Von dort werden alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Informationszentren befassen, verlinkt.

 
Das neue Informationszentrum Lauterach des Biosphärengebiets Schwäbische Alb befindet sich im Großen Lautertal nordwestlich von Lauterach.
Der Außenbereich des Informationszentrums Lauterach ist immer zugänglich. Die Ausstellung im Inneren des Gebäudes ist nur sonntags und feiertags von Anfang März bis Mitte Oktober geöffnet.
Um das Gebäude des Informationszentrums Lauterach wurde ein Bereich neu gestaltet. Außer an Spielgeräten kann man sich auch an einem Flussarm der Großen Lauter betätigen.
Ausleitungsstelle des Wassers aus der Großen Lauter beim Informationszentrum Lauterach
Im Außenbereich des Informationszentrums Lauterach wurde ein Wildapfelbaum gepflanzt. Dies ist der Baum des Jahres 2013.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen