Donnerstag, 19. Juni 2014

Aussicht von der Wurmlinger Kapelle auf die Schwäbische Alb

Der Spitzberg ist ein Höhenzug, der sich von Tübingen aus nach Westen erstreckt. Die westlichste Erhebung des Spitzbergs heißt Wurmlinger Berg. Auf der nicht bewaldeten Kuppe des Wurmlinger Bergs befindet sich die Wurmlinger Kapelle, ein beliebtes Ausflugsziel.

Von der Wurmlinger Kapelle hat man einen weiten Blick auf die Schwäbische Alb im Süden. Man überblickt den Albtrauf von der Achalm bei Reutlingen bis zum Raichberg und Zollerberg bei Hechingen. Die Wurmlinger Kapelle ist auch baugeschichtlich interessant. Sie verfügt über eine romanische Krypta von 1150. Die sich über der Krypta befindende Kapelle wurde 1685 im barocken Baustil errichtet. 


Wie kommt man hin?
Von Wurmlingen, einem Stadtteil von Rottenburg am Neckar, kann man entlang des Stationenwegs zur Wurmlinger Kapelle hinaufsteigen. Man fährt vom Zentrum in Wurmlingen eine kurze Strecke auf der L 371 in Richtung Hirschau. Beim Ortsende von Wurmlingen biegt man nach links ab und fährt ca. 300 Meter aufwärts zu einem Großparkplatz am Beginn des Stationenwegs zur Wurmlinger Kapelle. Vom Parkplatz aus geht man ca. 1 Kilometer aufwärts bis zur Wurmlinger Kapelle.

Bei der Wurmlinger Kapelle führen auch verschiedene Weitwanderwege vorbei, der Main-Neckar-Rhein-Weg (HW 3), der Jakobsweg von Rothenburg ob der Tauber nach Rottenburg am Neckar und der Martinusweg. 


Blick vom Stationenweg aus Richtung Wurmlingen auf die Wurmlinger Kapelle
Blick von der Wurmlinger Kapelle in Richtung Ostsüdosten: Im Mittelgrund erhebt sich der bewaldete Rammert, ein Höhenzug, der zur Keuperstufe der Südwestdeutschen Schichtstufenlandschaft gehört. Im Hintergrund sieht man die "Blaue Mauer" der Schwäbischen Alb. Ganz links im Bild ist die Achalm bei Reutlingen. 
Blick von der Wurmlinger Kapelle in Richtung Südosten: Links der Bildmitte erhebt sich im Hintergrund der Rossberg bei Gönningen mit seinem Aussichtsturm.
Blick von der Wurmlinger Kapelle in Richtung Süden: Links im Hintergrund erhebt sich der Dreifürstenstein bei Mössingen. In der rechten Bildhälfte im Hintergrund erstreckt sich die Zollernalb mit dem Raichberg. Davor ist die Spitze des Zollerbergs mit der Burg Hohenzollern zu erkennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen