Samstag, 2. April 2016

Wanderwege-Infotafel in Haigerloch auf der Zollernalb

Von den naturräumlichen Gegebenheiten her befindet sich das Zollernstädtchen Haigerloch nicht auf der Schwäbischen Alb. Haigerloch befindet sich in der Großlandschaft Neckar- und Tauber-Gäuplatten und im Naturraum Obere Gäue, also nördlich der Schwäbischen Alb.

Der bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Zollernalbkreises angesiedelte Zollernalb-Tourismus zählt jedoch Haigerloch und seine Umgebung zur Zollernalb. Das wollen wir hier in diesem Schwäbische Alb-Blog insoweit übernehmen, als wir die neue Wanderwege-Infotafel in Haigerloch hier in diesem Blog beschreiben wollen. 

Die neuen Wanderwege-Infotafeln wurden im Jahr 2015 in denjenigen Gemeinden des Zollernalbkreises aufgestellt, in denen die neue Wanderwegekonzeption Schwäbische Alb mit ihren gelben und grünen, freistehenden Wegweisern eingeführt worden ist. Diese Tafeln dienen als Einstiegsportale in das neu beschilderte Wanderwegenetz. 


Die Infotafel zeigt in der Titelleiste die Überschrift "Wandern in Haigerloch" sowie das Wappen von Haigerloch. In der linken Spalte der Tafel werden fünf örtliche Rundwanderwege beschrieben, die vor Ort mit den grünen Wegweisern und dem einheitlich für örtliche Rundwanderwege vorgesehenen Wegzeichen gelber Kreisring auf weißem Grund markiert und beschildert sind.

Dies sind die folgenden Rundwanderwege:
Römerturm-Rundweg, 7,9 Kilometer
Kirchberg-Rundweg, 16,3 Kilometer
Eyachtal-Rundweg, 15,7 Kilometer
Eichwald-Rundweg, 13,0 Kilometer
Warrenberg-Rundweg, 21,5 Kilometer

Den zentralen Teil der Tafel nimmt eine topographische Karte ein, in der die Wanderwege und die Sehenswürdigkeiten eingetragen sind. Fünf Sehenswürdigkeiten werden in Wort und Bild vorgestellt:

Aussicht auf Haigerloch vom Torbogen Richtung Stetten
Atomkeller-Museum
Alraunes Privatmuseum
Haigerlocher Synagoge
Wandersofas

Die rechte Spalte der Tafel nimmt die Kartenlegende ein. Zudem werden die Wanderwegweiser näher erläuert. Als einziger Weitwanderweg kommt der Hohenzollernweg in Haigerloch vorbei.

Wie kommt man hin?
Man verlässt die Autobahn A 81 (Stuttgart-Singen) bei der Anschlussstelle Empfingen und folgt der B 463 in Richtung Südosten. Bei einem Wegweiser biegt man von der B 463 nach links auf die K 7177 nach Haigerloch ab. Man kommt in die Oberstadt von Haigerloch und fährt im Verlauf der Oberstadtstraße. Bei der Einmündung der Hohenbergstraße in die Oberstadtstraße befindet sich die Wanderwege-Infotafel. Parkplätze gibt es bei der Hohenbergstraße unweit der Einmündung.     


Die neue Wanderwege-Infotafel in Haigerloch
Blick von der Oberstadt von Haigerloch beim Römerturm hinab ins Eyachtal mit der Unterstadt: Auf einem Bergsporn liegt Schloss Haigerloch, davor die Schlosskirche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen