Donnerstag, 11. November 2010

Kernzone Trailfinger Kopf im Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Die Kernzone Trailfinger Kopf ist eine von zur Zeit 27 Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.


Im heutigen Post in diesem Blog wollen wir die Kernzone Trailfinger Kopf auf freigegebenen Wegen umrunden.

Die Kernzone Trailfinger Kopf hat eine Größe von 95,7 Hektar. Diese Kernzone unterscheidet sich wesentlich von den bisher in diesem Blog zur Sprache gekommenen Kernzonen. Die Kernzone Trailfinger Kopf befindet sich innerhalb des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen. Dies führt dazu, dass man die Kernzone Trailfinger Kopf nicht betreten darf. Man kann die Kernzone nur von außen, von den innerhalb des Truppenübungsplatzes zugelassenen Wegen aus sehen.

Vielleicht ist es angebracht, noch einmal auf den Begriff der Kernzone einzugehen. In der Presse und an anderen Stellen wird immer wieder fälschlicherweise gesagt, dass der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen die Kernzone des Biosphärengebiets Schwäbische Alb sei. Das trifft nicht zu. Die Aufgabe der militärischen Nutzung des Truppenübungsplatzes Münsingen war zwar der Anlass, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb einzurichten. Und der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen befindet sich in Nord-Süd-Richtung auch ungefähr in der Mitte des Biosphärengebiets. Er ist jedoch nicht die Kernzone des Biosphärengebiets.

In den Kernzonen des Biosphärengebiets darf gemäß den Vorgaben der Unesco keine wirtschaftliche Nutzung stattfinden. Auf dem Truppenübungsplatz Münsingen wollte man jedoch die Schafhaltung und teilweise den Ackerbau und die forstwirtschaftliche Nutzung beibehalten. Deshalb schied der Truppenübungsplatz Münsingen in seiner Gesamtheit als Kernzone aus. Statt dessen hat man über das Biosphärengebiet verteilt viele kleine Kernzonen eingerichtet. Einige wenige dieser Kernzonen befinden sich auch innerhalb des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen. Und um eine dieser Kernzonen geht es heute.

Man kann die Kernzone Trailfinger Kopf auf den zugelassenen Wegen innerhalb des Truppenübungsplatzes Münsingen umrunden. Allerdings ist es nicht möglich, durchgehend an den Grenzen der Kernzone entlangzugehen. Man muss teilweise weit ausholen. Hier wird ein Rundweg vorgeschlagen, der am Parkplatz beim Münsinger Teilort Trailfingen startet. Wenn man von Norden über die B 465 kommt, biegt man gleich nach dem Albaufstieg nach links ab in Richtung Trailfingen. Man fährt durch den Ort hindurch und biegt bei einer markanten Rechtsbiegung der Straße nach links zum beschilderten Parkplatz ab.

Der vorgeschlagene Rundweg um die Kernzone Trailfinger Kopf verläuft im Zuge der nummerierten Wege 5, 1, 7, 6 und noch einmal 5 entgegen des Uhrzeigersinns. Zum überwiegenden Teil geht man auf Asphalt. Von daher gibt es auch die Möglichkeit, die Strecke mit dem Fahrrad oder auch Inlineskater zu bewältigen. Trotz des Asphaltbelags ist jedoch eine Wanderung zu Fuß innerhalb des ehemaligen Truppenübungsplatzes ungemein kurzweilig. Die Natur bietet mit jedem Schritt neue Abwechslung und viele Dinge sieht man mit den schnelleren Fortbewegungsarten gar nicht. Die Rundwanderung ist ca. 12 Kilometer lang. Es gibt einige sanfte Steigungen.

Vom Parkplatz bei Trailfingen hält man sich zunächst auf dem Weg Nr. 5 in Richtung Gruorn. Bei der nächsten Möglichkeit biegt man nach rechts ab, ebenfalls Weg Nr. 5. Nach einiger Zeit sieht man links des Wegs einen Laubwald. Dies ist die Kernzone Trailfinger Kopf. Der Weg Nr. 5 biegt bald nach rechts ab. Den geradeausführenden Weg darf man leider nicht benutzen.

Der Weg Nr. 5 führt nun nach Süden und mündet in den Weg Nr. 1 bei einigen Gebäuden. Man wendet sich nach links und steigt im Verlauf des Wegs Nr. 1 etwas in einen Talzug ab. Unten hält man sich wieder links und folgt dem Weg Nr. 1 durch eine Allee bis zur Verzweigung. Dort nimmt man den linken Ast und folgt dem Weg Nr. 7. Nach einiger Zeit zweigt nach links ein gesperrter Weg ab. Dies ist der Weg, den man vorher bei der Kernzone bereits gesehen hat. Ab jetzt ist auf der linken Wegseite wieder die Kernzone Trailfinger Kopf zu sehen.

Der Weg Nr. 7 mündet in den Weg Nr. 6. Dort biegt man nach links ab und folgt dem Weg Nr. 6 am Nordrand der Kernzone Trailfinger Kopf entlang.

Der Weg Nr. 6 mündet nur unweit des ehemligen Dorfes Gruorn in den Weg Nr. 5. Man biegt nach links ab und erreicht auf dem Weg Nr. 5 den Parkplatz bei Trailfingen.

Hier gibt es eine Übersicht über die Kernzone Trailfinger Kopf. Von dort sind die Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Kernzone befassen, verlinkt.

Hier gibt es eine Übersicht über die Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog verlinkt, die sich mit einzelnen Kernzonen befassen.

Hier gibt es eine Übersicht über den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem ehemaligen Truppenübungsplatz befassen, verlinkt.
Der Planausschnitt zeigt die Lage der Kernzone Trailfinger Kopf im Biosphärengebiet Schwäbische Alb (große rote Fläche). Links unten im Bild ist die Lage des Wanderparkplatzes Trailfinger Säge. Links oben im Bild sieht man die Lage des ehemaligen Dorfes Gruorn.

Blick auf die Kernzone Trailfinger Kopf innerhalb des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen vom Weg Nr. 5 aus: die dem Laubwald vorgelagerten Fichtenforstungen sind wenig natürlich. Mal sehen, was im Laufe der Zeit mit diesen Forstungen geschieht. 

Kernzone Trailfinger Kopf, vom Weg Nr. 7 aus gesehen

Kernzone Trailfinger Kopf, vom Weg Nr. 6 aus gesehen: der Weg in der Bildmitte wird im Laufe der Zeit zuwachsen.
Rückblick vom Weg Nr. 6 auf die Kernzone Trailfinger Kopf. Der Steinbruch wird nicht mehr genutzt. Im Laufe der Zeit wird die Vegetation von diesem Gelände wieder Besitz ergreifen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.