Dienstag, 12. Februar 2013

Neue Informationstafeln zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen

Am 04.12.2012 wurde beim Naturschutzgebiet Listhof westlich von Reutlingen die erste der neuen Informationstafeln zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb im Landkreis Reutlingen aufgestellt. 

Die Vereinheitlichung und Modernisierung der Informationen für die Besucher ist eine der großen Aufgaben der Biosphärengebietsverwaltung. Dazu gehören auch neue, einheitlich gestaltete Informationstafeln an den Wanderparkplätzen und Bahnhöfen im Biosphärengebiet.

Im letzten Jahr wurden diese neuen Informationstafeln bereits im Landkreis Esslingen aufgestellt (siehe den Post vom 11.01.2012 in diesem Blog). Nun beginnt die Aufstellung im Landkreis Reutlingen. In den kommenden Jahren wird dann auch der dritte Landkreis mit einem Anteil am Biosphärengebiet, der Alb-Donau-Kreis, an der Reihe sein.


Wie kommt man hin?
In Reutlingen biegt man in der Nähe des Tübinger Tors und der Stadthalle von der B 312 nach Südwesten auf die Alteburgstraße (L 383) ab in Richtung Gönningen. Am Ortsende von Reutlingen kommt man am Stadion vorbei. Wenige hundert Meter später biegt man nach rechts (Beschilderung Listhof) auf einen asphaltierten Feldweg ab. Unmittelbar darauf biegt man nach links ab und kommt zum Parkplatz für das Umweltbildungszentrum und das Naturschutzgebiet Listhof. Die Entfernung von der B 312 bis zum Parkplatz ist ca. 3,2 Kilometer.

Mit dem Linienbus fährt man vom Busbahnhof Reutlingen in Richtung Gönningen bis zur Haltestelle Rosswasen und erreicht von dort über einen asphaltierten Feldweg das Gebiet Listhof. 

Neue Informationstafel zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb und zum Naturschutzgebiet Listhof beim Parkplatz in der Nähe der L 383 zwischen Reutlingen und Gönningen.
Luftbild des Naturschutzgebiets Listhof bei Reutlingen mit den Rundwegen
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.