Donnerstag, 12. November 2015

Stadtökologischer Rundgang in Reutlingen

Im Jahr 2014 wurde in Reutlingen der stadtökologische Rundgang eröffnet. Der stadtökologische Rundgang besteht aus zehn Infotafeln. 

Jede der Infotafeln behandelt ein stadtökologisches Thema. Ein Stadtplanausschnitt mit dem Verlauf des stadtökologischen Rundgangs sowie dem Standort der Infotafeln ist ebenfalls Bestandteil jeder Infotafel.

Eine Wegmarkierung und Beschilderung ist im Verlauf des stadtökologischen Rundgangs nicht vorhanden. Bei jeder Infotafel muss man sich somit den weiteren Verlauf des Rundgangs bis zur nächsten Infotafel genau ansehen und einprägen. Das erfordert ein gewisses Gespür für die Routenfindung. Die Standorte der Infotafeln sind nicht immer leicht zu finden. Leider sind einige Standorte in den Stadtplänen auf den Tafeln nicht mit der genügenden Genauigkeit eingetragen. Das kann zum Teil zu einem längeren Suchen führen, bis man die nächste Infotafel findet.  

Dies sind die Themen der 10 Infotafeln:
1 Luftschadstoffe, 2 Flechten und Luftqualität, 3 Gewässer in der Stadt, 4 Energiegewinnung an der Echaz, 5 Fassadenbegrünung, 6 Lebensraum Mauerritzen, 7 Die Planie, 8 Tiere in der Stadt, 9 Bäume in der Stadt, 10 Bodenversiegelung


Wie kommt man hin?
Die Infotafel Nr. 1 befindet sich am Gewächshaus am nordwestlichen Rand der Parkanlage Pomologie in der Nähe der Brücke über die Alteburgstraße. Vom Bahnhof Reutlingen ist dieser Standort ca. 950 Meter entfernt.

Im Verlauf des Stadtökologischen Rundgangs Reutlingen unterwegs
Die Infotafel 2 befindet sich am Werkhof der Landschaftsgärtner am Ostrand der Pomologie. Man verlässt nun die Pomologie und überquert die Friedrich-Ebert-Straße. Dahinter geht es auf einem Fußweg hinab zum Flüsschen Echaz. Am Ufer der Echaz befindet sich die Infotafel 3. 

Man folgt auf der anderen Seite der Echaz dem Frankonenweg. Der Standort der Infotafel 4 ist an der alten Sägmühle. Die Infotafel 5 ist im Garten des Heimatmuseums. Dorthin kommt man, indem man die stark befahrene Lederstraße (B 313) quert und dahinter in die Oberamteistraße geht. Bei erster Gelegenheit biegt man nach links in die Spendhausstraße ab. Auf der rechten Straßenseite befindet sich der Garten des Heimatmuseums.

Infotafel 6 befindet sich an der alten Stadtmauer. Vom Garten des Heimatmuseums geht man zurück zur Oberamteistraße und biegt in diese Straße nach links ein. Von der Oberamteistraße biegt man nach rechts in die Kanzleistraße ab. Man trifft nach einigen hundert Metern auf eine Schule mit Spielplatz und biegt dort nach links in die Jos-Weiß-Straße ab. Diese Straße verläuft neben der alten Stadtmauer.

Man folgt nun weiter der Jos-Weiß-Straße. Sie endet bei der Metzgerstraße, in die man nach rechts einbiegt. Gleich darauf biegt man nach links ab und kommt am Kino Cineplex Planie vorbei zur Grünanlage Planie. Dort steht die Infotafel 7.

Man folgt der Gartenstraße Richtung Bahnhof und biegt nach links in die Krämerstraße ab. Man geht durch das Gartentor, eines von zwei noch bestehenden Stadttoren in Reutlingen. Dahinter folgt man der Krämerstraße weiter bis zur Metzgerstraße, in die man nach rechts einbiegt. Nach wenigen Metern befindet sich auf der linken Straßenseite der Spitalhof. Am Tor des Spitalhofs befindet sich die Infotafel 8.

Man geht durch den Spitalhof hindurch und erreicht an der anderen Seite den Marktplatz. Auf dem Marktplatz befindet sich die Infotafel 9 an einem Metallgerüst. Vom Marktplatz folgt man der Rathausstraße. Auf der linken Straßenseite sieht man bald die Infotafel 10. 

Die Länge des Rundgangs von der Infotafel 1 bis zur Infotafel 10 ist ca. 2 Kilometer.

Reutlingen mit der Achalm und dem Roßberg ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über Reutlingen. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.
Im Verlauf des stadtökologischen Rundgangs Reutlingen befinden sich 10 Infotafeln. Jede Tafel behandelt ein bestimmtes Thema zur Stadtökologie. Ein Plan des Verlaufs des stadtökologischen Rundgangs sowie der Standorte der Infotafeln ist ebenfalls Bestandteil jeder Tafel.
Blick auf das Stadtquartier an der Echaz, durch das der stadtökologische Rundgang Reutlingen führt: Im Hintergrund erhebt sich der Kegel der Achalm, des Hausbergs von Reutlingen.
Infotafel an der alten Stadtmauer in Reutlingen: Das Thema ist hier der Lebensraum Mauerritzen.
Infotafel in der Grünanlage Planie
Von den einst sieben Stadttoren Reutlingens sind heute nur noch zwei erhalten. Im Bild ist das Tübinger Tor am Westrand der Reutlinger Altstadt. Hier endet der stadtökologische Rundgang Reutlingen.
Die neue Reutlinger Stadthalle wurde Anfang 2013 eröffnet. Sie bildet einen Kontrapunkt zum benachbarten Tübinger Tor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.