Mittwoch, 9. Januar 2019

Aussicht vom Bergrücken Himmelreich bei Schwäbisch Gmünd-Bargau

Himmelreich nennt sich ein 698 m ü NN hoher Ausliegerberg der Schwäbischen Alb südöstlich von Schwäbisch Gmünd-Bargau sowie südwestlich von Heubach.

Vom Bergrücken Himmelreich hat man an einzelnen Stellen eine Sicht nach Südwesten, in Richtung Kaltes Feld und Drei Kaiserberge. Der Bergrücken Himmelreich ist über den Bergsattel Beurener Kreuz, 633 m ü NN, mit der Tafel der Schwäbischen Alb verbunden. Nordöstlich des Bergrückens Himmelreich schließt ein weiterer Ausliegerberg an, der etwas bekanntere Scheuelberg.

Der Bergrücken Himmelreich ist zum größeren Teil bewaldet. Am oberen Westhang gibt es jedoch auch Wacholderheiden, die einen Blick in Richtung Südwesten erlauben. Südlich des höchsten Punkts des Bergrückens Himmelreich steht das Naturfreundehaus Himmelreich.


Wie kommt man hin?
Der Schwäbische Alb-Nordrand-Weg (Albsteig) führt mit der Etappe von Heubach nach Weißenstein über den Bergrücken Himmelreich hinweg. Von Heubach bis zum Naturfreundehaus Himmelreich ist man ca. 4,7 Kilometer im Verlauf des Albsteigs unterwegs.

Die nächstgelegenen Wanderparkplätze befinden sich in Schwäbisch Gmünd-Bargau, Albuchstraße 38, sowie in Heubach-Beuren, Beuren 9.
Blick vom Bergrücken Himmelreich in Richtung Südsüdwesten auf das Kalte Feld
Blick vom Bergrücken Himmelreich in Richtung Südwesten auf den Hornberg (links der Mitte) und den Stuifen (rechts der Mitte)
Blick vom Bergrücken Himmelreich in Richtung Westen auf den Rechberg (Mitte) und den Stuifen (links)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.