Sonntag, 8. Mai 2016

Europäische Wasserscheide Rhein-Donau bei Balgheim auf dem Großen Heuberg

Die Europäische Wasserscheide Rhein-Donau verläuft über weite Bereiche der Schwäbischen Alb. Da die Schwäbische Alb ein Karstgebirge ist, ist die Wasserscheide an der Oberfläche nicht direkt sichtbar. Die als Folge der Oberflächenformen anzunehmende Wasserscheide stimmt oft nicht mit der tatsächlichen Wasserscheide überein. Eine Besonderheit ist die unterirdische Ableitung von Flüssen vom Einzugsgebiet einer Wasserscheide in die andere. Bekanntestes Beispiel hierfür ist die Donauversinkung zwischen Immendingen und Möhringen und bei Fridingen. 

Die Gemeinde Balgheim auf der Südwestalb hat der Europäischen Wasserscheide Rhein-Donau (Nordsee-Schwarzes Meer) im Jahr 2012 mit Unterstützung des Naturparks Obere Donau ein Denkmal gesetzt. Anlass war die 900-Jahr-Feier der Gemeinde im Jahr 2013. An einer vollkommen unscheinbaren Stelle auf der Albhochfläche nördlich des Dreifaltigkeitsbergs wurde ein Platz im Wald entsprechend gestaltet.

Auf dem Platz finden sich eine Holztafel zur Kennzeichnung der Europäischen Wasserschiede, ein Stein mit Infotafeln sowie jeweils ein Stein aus dem Einzugsgebiet des Rheins und der Donau. Als Symbol für das Einzugsgebiet des Rheins (Nordsee) wurde Cannstatter Travertin gewählt. Das Einzugsgebiet der Donau wird durch einen Stein aus einem Steinbruch bei Riedlingen repräsentiert.     


Wie kommt man hin?
Von Spaichingen aus kann man mit dem Auto hinauf auf den Dreifaltigkeitsberg fahren. Ist man zu Fuß unterwegs, folgt man vom Bahnhof Spaichingen dem Main-Neckar-Rhein-Weg und dem Schwäbische Alb-Allgäu-Weg (beides Weitwanderwege des Schwäbischen Albvereins). Diese Wege sind mit den neuen gelben Wegweisern sehr gut beschildert. Die Entfernung vom Bahnhof Spaichingen bis zur Höhe des Dreifaltigkeitsbergs ist ca. 2,8 Kilometer. Der zu bewältigende Höhenunterschied beträgt ca. 300 Meter.

Von der Höhe des Dreifaltigkeitsbergs folgt man dem Schwäbische Alb-Allgäu-Weg (HW 9) in Richtung Böttingen. Man kommt an den Wegweiserstandorten Parkplatz Dreifaltigkeitsberg, Drachenflugplatz und Schrofe vorbei. Dann erreicht man das Denkmal zur Europäischen Wasserscheide. Die Entfernung vom Dreifaltigkeitsberg bis zum Denkmal ist ca. 1 Kilometer.

Siehe auch:
Der Dreifaltigkeitsberg bei Spaichingen im Post vom 26.08.2010 in diesem Blog  

An einem vollkommen unscheinbaren Platz an einem Forstweg mitten im Wald nördlich des Dreifaltigkeitsbergs befindet sich das Denkmal der Gemeinde Balgheim zur Europäischen Wasserscheide (im Bild links des Forstwegs im Mittelgrund).
Eine Holztafel weist auf die Europäische Wasserscheide hin.
Eine Tafel, die an einem Kalkstein befestigt ist, gibt Informationen zur Europäischen Wasserscheide bei Balgheim.
Das Einzugsgebiet der Nordsee wird durch einen Stein aus Cannstatter Travertin repräsentiert.
Das Einzugsgebiet des Schwarzen Meeres ist mit einem Stein aus einem Steinbruch bei Riedlingen vertreten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen