Montag, 6. Februar 2012

Aussicht vom Rosenstein-Ostfelsen


Der Rosenstein ist einer der markantesten Berge am Albtrauf der Ostalb. Der Berg ist nur durch eine schmale Landbrücke mit der Hochfläche der Schwäbischen Alb verbunden. 

Am Rosenstein gibt es viel zu sehen. Man kann auf einem Rundweg das Gipfelplateau umrunden. Es gibt verschiedene Aussichtspunkte, von denen man in Richtung Osten, Norden und Westen sehen kann. Teilbereiche des Berges sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Im Westen des Berges erhebt sich die Burgruine Rosenstein. Dann gibt es noch Felsen und Höhlen sowie vorgeschichtliche Wälle.

Im heutigen Post in diesem Blog geht es um den Ostfelsen des Rosensteins und die Aussicht von dort. Der Ostfelsen befindet sich innerhalb des Naturschutzgebiets Rosenstein. Dieses Schutzgebiet mit einer Größe von 22 Hektar wurde im Jahr 1981 ausgewiesen. Zeitweise ist das Betreten der Felsköpfe außerhalb des eigentlichen Aussichtspunkts Ostfelsen zum Schutz der wertvollen Flora und Fauna nicht gestattet.

Wie kommt man hin?
Der nächstgelegene Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz beim Fernsehturm auf der Albhochfläche unmittelbar südlich des Rosensteins. Die Zufahrt erfolgt von Heubach aus über die Hauptstraße und die Fritz-Spießhofer-Straße. Die Koordinaten des Wanderparkplatzes sind 48 78 93 N / 9 95 66 E. Beim Wanderparkplatz befindet sich ein großer Wegweiser, der fast alle Ziele am Rosenstein ausschildert. Die Entfernung vom Parkplatz bis zum Ostfelsen ist ca. 1,4 Kilometer. Nennenswerte Höhenunterschiede gibt es nicht.     
Blick aus Richtung Osten von oberhalb des Heubacher Stadtteils Lautern auf den Rosenstein mit dem markanten Ostfelsen
Am Rand des Plateaus oberhalb des Ostfelsens: dieser im Naturschutzgebiet Rosenstein gelegene Teilbereich darf zu bestimmten Jahreszeiten zum Schutz der Flora und Fauna nicht betreten werden.
Bizarre Bäume am Rand des Rosensteins-Plateaus
Blick vom Ostfelsen des Rosensteins in Richtung Südsüdosten auf das zu Essingen gehörende Lauterburg am Rand der Albhochfläche: Östlich von Lauterburg befinden sich fünf Windräder.


Blick vom Rosenstein-Ostfelsen hinab auf die obersten Häuser von Lautern

Tiefblick vom Rosenstein-Ostfelsen auf Lautern: im Hintergrund links sieht man die Stadt Aalen, die an einer Bucht des Albtraufs liegt.

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.