Dienstag, 15. August 2017

Premium-Spazierwanderweg Wurmlinger Kapellenwegle (Früchtetrauf), Teil 2 von 2

Dies ist der zweite von zwei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog über den Premiumweg Wurmlinger Kapellenwegle aus der Gruppe der Premiumwege am Früchtetrauf im Landkreis Tübingen.

Im vorangegangenen Post gab es einige allgemeine Informationen zum Premiumweg. Im heutigen Post wandern wir im Verlauf des Wegs.

Vom Kapellenparkplatz in Wurmlingen geht es zunächst mal ein gutes Stück am Südfuß des Kapellenbergs entlang in Richtung Osten. Man geht hierbei durch ein Wiesen- und Gartengebiet. Im Süden sieht man das Waldgebiet Rammert. Man erreicht schließlich den Ortsrand von Hirschau, das zu Tübingen gehört.


Hier beschreibt der Weg eine Kehre nach links. Es geht nun langsam am Südhang des Kapellenbergs aufwärts. Weiter oben kommt man in die Terrassenweinberge. Entlang des Wegs befinden sich hier einige Stationen eines Weinlehrpfads.

Schließlich erreicht man den Stationenweg, der über den Westrücken des Kapellenbergs hinaufführt. Es geht nun zunächst mal in den Nordhang des Kapellenbergs. Nach einer Kehre steigt man erneut zum Stationenweg an, nur um erneut in den Südhang zu wechseln. Man kommt am Aussichtspunkt Hohenzollernblick vorbei. Der Blick in Richtung Süden auf die Schwäbische Alb wird immer besser. 

Schließlich erreicht man den Gipfel des Kapellenbergs. Es lohnt sich hier, einen kurzen Abstecher hinauf zum Friedhof bei der Kapelle zu machen. Die Kapelle selbst ist nur während der Sommerzeit an Sonntagen geöffnet. 

Von der Wurmlinger Kapelle geht es zunächst zum Bergsattel zwischen dem Kapellenberg und dem Spitzberg. Hier kann man auf einem kurzen Verbindungsweg den benachbarten Premiumweg Hirschauer Spitzbergwegle erreichen. Es wäre durchaus möglich, beide Premium-Spazierwanderwege an einem Tag zu gehen. Wir heben uns das Hirschauer Spitzbergwegle jedoch für einen späteren Zeitpunkt auf.

Nun wendet sich der Weg in Richtung Westen und quert den ganzen Nordhang des Kapellenbergs. Es geht hier durch die größte ständig beweidete Wacholderheide des Landkreises Tübingen. Man erreicht schließlich den Ortsrand von Wurmlingen. Über Wege und Sträßchen geht es zum Startpunkt zurück.

Hier gibt es eine Übersicht über die Premiumwege am Früchtetrauf. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen dieser Premiumwege befassen, verlinkt. 


Am Südfuß des Kapellenbergs bei Wurmlingen
Blick vom Südhang des Kapellenbergs hinauf zur Wurmlinger Kapelle
Terrassenweinberg am Südhang des Kapellenbergs bei Wurmlingen
Terrassenweinberge am Kapellenberg
Blick vom Nordhang des Kapellenbergs in Richtung Norden in das Ammertal und zum Schönbuch
Wacholderheide am Nordhang des Kapellenbergs
Blick vom Kapellenberg in Richtung Osten zum Spitzberg
Auf dem Gipfel des Spitzbergs mit Panoramatafel
Blick von der Westseite des Kapellenbergs auf das zu Rottenburg am Neckar gehörende Wurmlingen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.