Sonntag, 14. Januar 2018

Neue Wanderkarte 1:35.000 Sigmaringen Pfullendorf

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung LGL hat im April 2017 die vollständig neu bearbeitete Wanderkarte WSP Sigmaringen Pfullendorf im Maßstab 1:35.000 herausgebracht.

Dies ist offiziell die 1. Auflage 2017 der Wanderkarte Sigmaringen Pfullendorf. Es gab mit Erscheinungsjahr 2012 zwar bereits eine frühere Ausgabe. Sie wurde jedoch federführend vom Schwäbischen Albverein herausgebracht und wird beim LGL nicht als Auflage gezählt.

Die ISBN-Nummer der neuen Karte ist 978-3-86398-416-8. Die Wanderkarte ist im neuen Kartenbild ausgeführt, das auf einem Digitalen Landschaftsmodell basiert. Dieses neue Kartenbild, das seit dem Jahr 2015 allen neu herausgegebenen bzw. überarbeiteten Wanderkarten des LGL zugrunde liegt, hat verschiedentlich bereits zu Kritik geführt. Denn im Vergleich mit dem alten analog hergestellten Kartenbild ist das neue Kartenbild weniger detailreich.


Der Schwäbische Albverein hat nun in der Ausgabe 4/2017 seiner Zeitschrift mitgeteilt, dass umfangreiche Besprechungen zwischen dem LGL und den Wandervereinen stattgefunden haben. Als Ergebnis plane das LGL zukünftig die Herausgabe einer Wanderkartenserie im Maßstab 1:25.000 für ganz Baden-Württemberg. Diese Serie wird voraussichtlich über 70 Kartenblätter umfassen. Das der geplanten Wanderkartenserie zugrundeliegende Digitale Landschaftsmodell ist für den Maßstab 1:25.000 gemacht und somit detailreicher als das Digitale Landschaftsmodell für den Maßstab 1:50.000, das dem aktuellen Wanderkartenmaßstab 1:35.000 zugrundeliegt. Die ersten beiden Karten der neuen Wanderkartenserie sind im Januar 2018 bereits erschienen.

Die Wanderkarte Sigmaringen Pfullendorf umfasst das Donautal vom Schaufelsen über Sigmaringen bis nach Binzwangen, dazu Teile des Schmeie-Tals, des Laucherttals und Teile von Oberschwaben um Meßkirch, Pfullendorf und Ostrach.

Das Kartenbild erstreckt sich im Norden bis Veringenstadt, im Osten bis Herbertingen, im Süden bis Pfullendorf und im Westen bis Stetten am Kalten Markt.

Die folgenden Fern- und Weitwanderwege sind in der Karte mit einem Teilabschnitt verzeichnet:

Schwäbische Alb-Südrand-Weg (HW 2)
Beuroner Jakobsweg
Hohenzollerischer Jakobsweg
Linzgauer Jakobsweg
Hegauer Jakobsweg
Martinusweg-Variante Südwest

Donau-Zollernalb-Weg
Der Donau-Zollernalb-Weg - ein Qualitätsweg Wanderbares Deutschland im Post vom 27.12.2015
 
Hohenzollernweg
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.