Freitag, 6. Juli 2018

Der Rundweg Gruorn auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Auf dem Gelände des früheren Dorfes Gruorn auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen wurde ein kleiner Rundweg mit einigen Thementafeln angelegt.

Der Rundweg informiert über das ehemalige Dorf Gruorn. Dieses Dorf wurde im Jahr 1939 zwangsgeräumt, um einer Vergrößerung des Truppenübungsplatzes Münsingen Platz zu machen. Die Stephanuskirche mit dem Friedhof sowie das Schulhaus blieben bis heute erhalten. 

Nach der Auflösung des Truppenübungsplatzes Münsingen ist Gruorn seit dem Jahr 2006 wieder zugänglich. Im ehemaligen Schulhaus wurde eine Wirtschaft eingerichtet, die an bestimmten Tagen geöffnet ist.    

Wie kommt man hin?
Der nächstgelegene Parkplatz am Rand des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen ist der Parkplatz Trailfinger Säge. Der Parkplatz befindet sich östlich des zu Münsingen gehörenden Orts Trailfingen. 

Vom Parkplatz ist man ca. 1,6 Kilometer bis nach Gruorn unterwegs. Es geht ausschließlich über asphaltierte oder mit einer Betonschicht versehene Wege. Gleich am Rand des ehemaligen Truppenübungsplatzes überquert man die ehemalige Panzerstraße, die heute Tests an Lkw gewidmet ist (Vorsicht). Die freigegebenen Wege im ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen darf man nicht verlassen.

Im Verlauf des Rundwegs Gruorn unterwegs
Bereits am Fuß des kleinen Hügels, auf dem sich die Kirche von Gruorn befindet, steht die erste Thementafel des Rundwegs Gruorn mit dem Titel "Willkommen in Gruorn". 

Man geht dann den Hügel hinauf und zwischen dem ehemaligen Schulhaus (links) und der Kirche (rechts) hindurch. Auf der linken Seite des Sträßchens befindet sich hinter dem ehemaligen Schulhaus ein hölzerner Unterstand mit weiteren Thementafeln zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb und zu Gruorn.

Man folgt dem Sträßchen geradeaus weiter. Das Sträßchen macht gleich darauf einen Bogen nach links. Hier kommt man zur Thementafel "Die militärische Nutzung". Am Ende des 180 Grad-Bogens kommt man zur Thementafel "Wasser in Gruorn". Schließlich kommt man zur Thementafel "Rätselhafte Betonröhren". Dann erreicht man die Thementafel "Most gegen den Durst!". Schließlich ist die Runde beendet und man erreicht den schon bekannten Weg von der Trailfinger Säge.  

Hier gibt es eine Übersicht über den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen befassen, verlinkt.
Eine der Thementafeln des Rundwegs Gruorn auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen
Die Stephanuskirche in Gruorn wurde renoviert.
Blick auf die Grundmauern einiger Häuser des früheren Dorfs Gruorn
Schüsseln mit Wasser für weidende Schafe in Gruorn
Ehemalige Halterung für Strommasten in Gruorn: Das Dorf wurde im Jahr 1920 an die Stromversorgung angeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.