Freitag, 12. August 2016

Wasserkraftschnecke und Fischaufstieg am Diegele-Wehr in Bad Urach

Die Erms ist ein wichtiger Fluss der Nordseite der Schwäbischen Alb. Im Rahmen der Vorgaben der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie muss auch die Erms wieder für wandernde Fische durchgängig gemacht werden.

In diesem Zusammenhang wurde in den Jahren 2014/2015 das Diegele-Wehr in Bad Urach umgebaut und mit einem Fischaufstieg versehen. Inbetriebnahme war im Oktober 2015. Der Umbau hatte auch zum Ziel, die Wasserkraft der Erms besser zu nutzen. Hierzu wurde eine Wasserkraftschnecke eingebaut.

Eine Infotafel beim Diegele-Wehr gibt einen Einblick in die Wasserkraftnutzung. Demnach befindet sich das Diegele-Weg bei Flusskilometer 18,5, gemessen vom Ursprung der Erms. Das Wehr hat eine Jahresleistung von ca. 140.000 KWh und versorgt damit ca. 40 Haushalte in Bad Urach mit Strom. Der Strom wird mit Hilfe einer sogenannten Wasserkraftschnecke erzeugt. Sie treibt einen modernen Generator mit einer elektrischen Leistung von 25 KW an. Die Wasserkraftschnecke hat eine vergleichsweise lange Lebensdauer von 75 bis 100 Jahren und zeichnet sich durch vergleichsweise geringe Herstellungs- und Wartungskosten aus. Sie bringt auch bei einer geringen Fallhöhe - das ist hier gegeben - volle Leistung. 


Das nutzbare Gefälle des Diegele-Wehrs beträgt 1,82 Meter. Mit dem integrierten Fischaufstieg wird die Staustufe zum ersten Mal seit mehr als 70 Jahren für Fische wieder gefahrlos passierbar. Der Wasserdurchfluss durch die Wasserkraftschnecke beträgt 2 m³/sec. Die Fischtreppe ist ca. 40 Meter lang.

Das Diegele-Wehr wurde von FairEnergie neugebaut, einem Stromanbieter aus Reutlingen. Das Diegele-Wehr ist bereits das sechste Wasserkraftwerk von FairEnergie. 

Wie kommt man hin?
Das Diegele-Wehr befindet sich im Verlauf der Erms in Bad Urach am Rand des Kurbezirks von Bad Urach und in der Nähe des Haltepunkts Wasserfall der Ermstalbahn.

Vom Haltepunkt Wasserfall der Ermstalbahn geht man zur Bundesstraße B 465. Man darf die Bundesstraße hier nicht überqueren. Man folgt der Beschilderung nach rechts und unterquert die B 465 mit Hilfe einer Fußgängerunterführung. Dahinter kommt man gleich zur Erms. Linker Hand befindet sich das Diegele-Wehr.

Mit dem Auto fährt man von der B 465 in den Kurbezirk ab und parkt gleich auf dem ersten öffentlichen Parkplatz. Der Parkplatz befindet sich am Rand der Erms. Man geht wenige Meter ermsaufwärts und erreicht das Diegele-Wehr.  

Das Ermstal mit Bad Urach ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Ermstal mit Bad Urach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.

Blick auf das Diegele-Wehr in Bad Urach
Blick über die Staufstufe auf den Einlass zur Wasserkraftschnecke beim Diegele-Wehr in Bad Urach
Unter einem Gitter befindet sich die Wasserkraftschnecke beim Diegele-Wehr in Bad Urach.
Blick auf den ca. 40 Meter langen Fischaufstieg beim Diegele-Wehr in Bad Urach
Blick auf den oberen Teil des Fischaufstiegs und den Wasserstau beim Diegele-Wehr an der Erms in Bad Urach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.