Samstag, 28. April 2018

Neue Natuschutzgebiete "Bullenberg--Dudelberg-Stockhau" und "Kutschenberg-Heuschlaufenberg-Stürzelberg" bei Steinheim am Albuch

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat zwei neue Naturschutzgebiete auf der Ostalb bei Steinheim am Albuch verordnet.

Das Naturschutzgebiet Bullenberg-Dudelberg-Stockhau wurde am 17. Dezember 2017 verordnet. Es befindet sich im Landkreis Heidenheim auf dem Gebiet der Gemeinde Steinheim am Albuch in der Gemarkung Söhnstetten. Die Fläche des neuen NSG ist 101,4 Hektar groß. Das NSG besteht aus vier Teilflächen.

Das NSG liegt südöstlich von Söhnstetten beim Weiler Dudelhof. Das NSG umfasst Wacholderheiden, strukturreiche, altholzreiche Buchenwälder, Kalk-Magerrasen, magere Flachland-Mähwiesen, Kalkfelsen mit Felspaltenvegetation und Grünland. Das NSG ist Teil des FFH-Gebiets Steinheimer Becken.

Das Naturschutzgebiet Kutschenberg-Heuschlaufenberg-Stürzelberg wurde am 15. Dezember 2017 verordnet. Es befindet sich im Landkreis Heidenheim auf dem Gebiet der Gemeinde Steinheim am Albuch in der Gemarkung Söhnstetten und auf dem Gebiet der Gemeinde Gerstetten in der Gemarkung Gussenstadt sowie im Landkreis Göppingen auf dem Gebiet der Gemeinde Böhmenkirch in der Gemarkung Böhmenkirch. Die Fläche des neuen NSG ist 76,3 Hektar groß. Das NSG besteht aus zwei Teilfächen.

Das Naturschutzgebiet liegt südwestlich des Ortsteils Söhnstetten der Gemeinde Steinheim am Albuch, südöstlich der Gemeinde Böhmenkirch und nördlich des Ortsteils Gussenstadt der Gemeinde Gerstetten. Das NSG umfasst Magerrasen, Wacholderheiden, Weiden, Streuobstwiesen, Wiesen, Äcker und strukturreiche Waldflächen. Das NSG ist Teil des FFH-Gebiets Steinheimer Becken.   
       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.