Freitag, 20. April 2018

Thementafel "Vom Menschen geschaffen - Steinriegel, Hecken und ein keltischer Wall" im Verlauf des Gustav-Ströhmfeld-Wegs

Die Thementafel "Vom Menschen geschaffen - Steinriegel, Hecken und ein keltischer Wall" befindet sich am Rand des Ermstals und im Verlauf des Gustav-Ströhmfeld-Wegs, eines Qualitätswegs Wanderbares Deutschland, der von Metzingen nach Neuffen führt.

Im Rahmen der Neukonzeption des Gustav-Ströhmfeld-Wegs wurden in den Jahren 2012/13 zahlreiche Thementafeln im Wegverlauf aufgestellt. Sie informieren über die Geologie, die Landschaftsgeschichte und die Biologie der Landschaft am Albtrauf zwischen Metzingen und Neuffen.

Die Thementafel "Vom Menschen geschaffen" befindet sich am zum Ermstal zeigenden Rand der Kienbein-Berghalbinsel zwischen den Wegweiserstandorten Karlslinde und Deckelesfels des Gustav-Ströhmfeld-Wegs.

Die Thementafel informiert über drei verschiedene, vom Menschen geschaffene Phänomene. Das sind zum einen die Lesesteinhaufen, die im Rahmen des früher praktizierten Ackerbaus entstanden sind. Dann gibt es die Hecken, die heute teilweise die Landschaft gliedern und die meist auf den Lesesteinhaufen entstanden sind. Schließlich geht es um einen Wall, der während der Hallstattzeit (800 - 475 v. Chr.) an der schmalsten Stelle der Kienbein-Berghalbinsel angelegt worden ist. 


Die Tafel beinhaltet auch eine Wegverlaufsskizze. Zudem sind zwei QR-Codes aufgedruckt. Am unteren Rand der Tafel sind die Institutionen aufgeführt, die die Thementafel ausgeführt oder bezuschusst haben. Das sind der Schwäbische Albverein, die Volksbank Metzingen Bad Urach eG und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb.   

Wie kommt man hin?
Der nächstgelegene Wanderparkplatz ist der Wanderparkplatz Flieger, 712 m ü NN. Vom Ort Hülben auf der Albhochfläche fährt man auf der L 250 in Richtung Norden. Wenige Meter nach dem Ortsende biegt nach links ein Sträßchen ab, das in Richtung Dettingen führt.

Man folgt diesem Sträßchen. Nach kurzer Zeit verlässt das Sträßchen die Albhochfläche und beginnt den langen Abstieg ins Ermstal nach Dettingen. Hier - am Ende der Albhochfläche - verlässt man das Sträßchen nach halbrechts und folgt der Zufahrtstraße zum Segelfluggelände. Nach wenigen Metern befindet sich auf der linken Seite der Wanderparkplatz.

Vom Wanderparkplatz Flieger folgt man zunächst dem Schwäbische Alb-Nordrand-Weg (Albsteig) mit Ziel Deckelesfels. Beim Wegweiserstandort Beim Seizenfels trifft man auf den Gustav-Ströhmfeld-Weg. Man folgt nun dem Gustav-Ströhmfeld-Weg mit Ziel Deckelesfels. Man kommt schließlich am Wegweiserstandort Deckelesfels vorbei. Von hier folgt man noch ca. 600 Meter weiter dem Gustav-Ströhmfeld-Weg. Dann kommt man zur Thementafel "Vom Menschen geschaffen". 

Die Entfernung vom Wanderparkplatz Flieger bis zur Thementafel ist ca. 1,8 Kilometer.   

Ein Besuch des keltischen Walls
Direkt bei der Thementafel sieht man verschiedene Lesesteinhaufen. Nach dem Betrachten der Thementafel könnte man auf die Idee kommen, auch noch dem auf der Tafel beschriebenen keltischen Wall einen Besuch abzustatten. Auf der Thementafel ist angegeben, dass der keltische Wall nur ca. 50 Meter von der Tafel in Richtung Hülben entfernt ist. Es mögen tatsächlich etwas mehr Meter sein.

Direkt bei der Tafel verlässt man den Albtrauf und folgt einem Pfad, der vom Albtrauf weg auf die Albhochfläche und eine Wiese führt. Von der Wiese geht man so schnell wie möglich zu einem bereits sichtbaren geschotterten Wirtschaftsweg. Man folgt diesem Wirtschaftsweg wenige Meter in Richtung Hülben. Dann sieht man auf der linken Wegseite den Erdwall sowie einen Graben. 

Hier gibt es eine Übersicht über den Gustav-Ströhmfeld-Weg. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Gustav-Ströhmfeld-Weg befassen, verlinkt.

Die Thementafel "Vom Menschen geschaffen" befindet sich am Rand des Ermstals. Das Ermstal mit Bad Urach ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Ermstal. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Ermstal befassen, verlinkt.
Die Thementafel "Vom Menschen geschaffen - Steinriegel, Hecken und ein keltischer Wall" im Verlauf des Gustav-Ströhmfeld-Wegs
Lesesteinhaufen am Gustav-Ströhmfeld-Weg
Keltischer Wall (heute mit Bäumen bewachsen) an der schmalsten Stelle der Kienbein-Berghalbinsel bei Hülben
Wall und Graben auf der Kienbein-Berghalbinsel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.