Samstag, 14. Juli 2018

Bad Urachs Rundwanderweg Nr. 8 (Rund um den Wasserfall), Teil 3 von 3

Dies ist der dritte von drei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zum Bad Uracher Rundwanderweg Nr. 8 (Rund um den Wasserfall). 

Im ersten Post der kleinen Reihe gab es einige allgemeine Informationen zu diesem Wanderweg. Im vorangegangenen Post haben wir mit der Wanderung begonnen und sind hierbei bis zum Fuß des Uracher Wasserfalls gekommen. Heute setzen wir die Wanderung fort.

Der Uracher Wasserfall besteht eigentlich aus zwei Teilen. Im unteren Teil stürzen die Wasser über eine geneigte Fläche und scheiden hierbei Kalk aus, der als Sinter abgelagert wird. Im oberen Teil stürzt das Wasser des Brühlbachs 37 Meter freifallend in die Tiefe.

Der Weg steigt auf Stufen neben dem unteren Teil des Uracher Wasserfalls hinauf bis zum Aufprallpunkt des freifallenden Wasserfalls. Den freifallenden Wasserfall umgeht der Weg mit einer großen Kehre. Schließlich kommt man zum oberen Rand des Wasserfalls. Die dort befindliche große Verebnungsfläche bezeichnet man als die Hochwiese.


Auf der Hochwiese befindet sich auch ein Imbissstand mit Sitzgelegenheiten. Der Weiterweg führt links am Imbissstand vorbei. Dahinter kommt man zum Gedenkstein für den Dichter Gustav Schwab. 

Nun folgt der Rundwanderweg Nr. 8 Forstwegen. Es geht auf halber Höhe über dem Brühlbachtal entlang bis zum Bergsattel bei der Kreuzhütte. Über diesen Sattel hängt der Schlossberg (Burgruine Hohenurach) mit der Tafel der Schwäbischen Alb zusammen. Der Schlossberg ist also ein sogenannter Ausliegerberg.

Auf der Ostseite des Schlossbergs steigt man nun ein Stück weit in das Seltbachtal hinab. Dann umrundet man den Schlossberg und kommt zurück zum Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz P 23.

Hier gibt es eine Übersicht über die Rundwanderwege bei Bad Urach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Rundwanderwegen befassen, verlinkt.

Das Ermstal mit Bad Urach ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Ermstal. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Ermstal befassen, verlinkt.

Hier gibt es eine Übersicht über die schönsten Wasserfälle der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Wasserfällen befassen, verlinkt. 
Im Sommer gibt das dichte Blätterdach des Waldes nur einen kleinen Blick auf den Uracher Wasserfall frei.
Im unteren Teil des Uracher Wasserfalls stürzen die Wasser des Brühlbachs über Felsstufen aus Kalksinter.
In seinem unteren Teil ist der Uracher Wasserfall ein sogenannter konstruktiver Wasserfall, weil er Gestein aufbaut.
Blick auf den freifallenden, oberen Teil des Uracher Wasserfalls
Gedenkstein für den Dichter Gustav Schwab auf der Hochwiese oberhalb des Uracher Wasserfalls
Blick vom Nordhang des Schlossbergs auf einen Teil von Bad Urach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.