Dienstag, 27. Februar 2018

3. Auflage 2018 der Wanderkarte 1:35.000 Ehingen Münsingen

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung LGL hat im Januar 2018 die dritte Auflage der Wanderkarte WEH Ehingen Münsingen im Maßstab 1:35.000 herausgebracht. Die Karte ist gleichzeitig Blatt 26 des Kartenwerks des Schwäbischen Albvereins.

Die ISBN-Nummer der neuen Kartenauflage ist 978-3-86398-415-1. Die Wanderkarte ist im neuen Kartenbild ausgeführt, das auf einem digitalen Landschaftsmodell basiert. Die zweite Auflage der Karte aus dem Jahr 2012 basierte noch auf dem analogen Kartenbild.

Die Wanderkarte Ehingen Münsingen umfasst die Albhochfläche der Münsinger Alb einschließlich des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen, sowie das gesamte Große Lautertal mit den angrenzenden Hochflächen.

Das Kartenbild erstreckt sich im Norden bis Bad Urach und Laichingen, im Osten bis Schelklingen und Ehingen an der Donau, im Süden bis Munderkingen und Zwiefalten und im Westen bis Pfronstetten und Gomadingen.

Die folgenden Fern- und Weitwanderwege sind in der Karte mit einem Teilabschnitt verzeichnet:


Schwäbische Alb-Nordrand-Weg (HW 1) (Albsteig)
Der Albsteig (Schwäbische Alb-Nordrand-Weg) vor umfassender Modernisierung im Post vom  08.02.2016
 
Schwäbische Alb-Südrand-Weg (HW 2)
Schwarzwald-Schwäbische Alb-Allgäu-Weg (HW 5)
Schwäbische Alb-Oberschwaben-Weg (HW 7)

Burgen-Weg
Der Burgen-Weg des Schwäbischen Albvereins von Reutlingen nach Zwiefalten im Post vom 11.12.2015
 
Martinusweg-Hauptweg

Schade ist, dass in der Karte die neuen Premiumwege (z.B. Grafensteige bei Bad Urach) und die neuen Qualitätswege (z.B. Eiszeitpfade im Alb-Donau-Kreis) nicht verzeichnet sind. An was liegt das? Fehlt es hier an der Kommunikation zwischen dem LGL und den Gebietskörperschaften?  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.