Donnerstag, 28. Februar 2019

Der Heuberg-Rundweg- ein Rundwanderweg bei Balingen, Teil 1 von 2


Der Heuberg-Rundweg ist einer von mehreren Rundwanderwegen bei Balingen auf der Zollernalb, die im Rahmen des neuen Wanderweg-Beschilderungskonzepts für die Zollernalb im Jahr 2015 neu angelegt und beschildert worden sind.

Der Heuberg-Rundweg beschreibt eine Rundtour südwestlich von Balingen über die Erhebung des Kleinen Heubergs, der dem Albtrauf im Nordwesten vorgelagert ist. Der Rückweg führt entlang der Flüsschen Steinach und Eyach sowie entlang des Rands der Innenstadt von Balingen.

Im heutigen und im folgenden Post in diesem Blog geht es um den Heuberg-Rundweg. Heute gibt es einige allgemeine Infos zum Weg. Zudem starten wir bereits mit der Wanderung, die wir im folgenden Post dann fortsetzen.   

Steckbrief
Name: Heuberg-Rundweg
Wegegruppe: Rundwanderwege bei Balingen
Wegekategorie: Rundweg
Weglänge: ca. 7,8 Kilometer
Höhenunterschied: ca. 120 Höhenmeter im An- und Abstieg
Landkreis: Zollernalbkreis
Stadt/Gemeinde: Balingen
Großlandschaft: Schwäbisches Keuper-Lias-Land
Naturraum: Südwestliches Albvorland


Start- und Zielpunkt
Der Heuberg-Rundweg beginnt und endet beim Bahnhof von Balingen. Der Bahnhof von Balingen liegt an der Zollernalbbahn Tübingen-Hechingen-Balingen-Albstadt-Sigmaringen. Am Bahnhof von Balingen halten alle Züge.

Wegweiserstandorte
(Gehrichtung entgegen dem Uhrzeigersinn)
Balingen Bahnhof, 517 m
Balingen Geislinger Straße, 536 m
Balingen Treppenweg Heuberg, 556 m
Heuberg Aufgang Innenstadt, 568 m
Heuberg Umsetzer, 583 m
Heuberg Mitte, 598 m
Schieferseen, 615 m
Endingen Lingental, 542 m
Endingen Bruckrain, 541 m
Endingen Bahnübergang Bruckrain, 541 m
Balingen Steinach-Brückle, 523 m
Balingen Viehmarktplatz, 520 m
Balingen Friedrichstraße, 518 m
Balingen Mühltor, 510 m
Balingen Schellenbergbrücke, 507 m
Balingen Bahnhof, 517 m.

Höhepunkte
Blick auf dem Albtrauf mit den Balinger Bergen
Naturschutzgebiet Heuberg mit den Schieferseen
Mündung der Steinach in die Eyach
Zollernschloss mit Wasserturm
Klein-Venedig in Balingen

Gehrichtung
Der Rundweg ist in beiden Richtungen markiert und beschildert. Die bevorzugte Gehrichtung ist entgegen dem Uhrzeigersinn. 

Wegbeschaffenheit
Der Rundweg verläuft zum überwiegenden Teil auf Asphaltbelag. Teile des Wegs verlaufen auf Kies- und Erdbelag. 

Wie kommt man hin?
Der Heuberg-Rundweg gehört zu den wenigen Rundwegen, die man gut mit der Bahn erreichen kann. Der Weg beginnt und endet unmittelbar beim Bahnhof von Balingen. Dort halten alle Züge, sowohl die IRE-Züge Stuttgart-Tübingen-Sigmaringen als auch die Regionalzüge der Hohenzollerischen Landesbahn Tübingen - Albstadt/Sigmaringen.

Wanderkarte
Der Heuberg-Rundweg ist in den Wanderkarten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung noch nicht verzeichnet.

Das Gebiet, durch das der Weg verläuf, ist auf der folgenden Karte abgebildet:
Wanderkarte 1:35.000 Blatt WAB Albstadt Balingen, Karte 24 des Schwäbischen Albvereins, 1. Auflage 2011, ISBN 978-3-89021-796-3.   

Wanderung
Vor dem Bahnhofsgebäude von Balingen steht eine Wander- und Orientierungstafel, die auch Infos zum Heuberg-Rundweg bereithält.
  
Beim Bahnhof von Balingen überquert man die Gleise auf der Fußgängerbrücke. Dahinter überquert man die Albrechtstraße und folgt dann der Geislinger Straße nach rechts aufwärts.

Die Geislinger Straße beschreibt einen Bogen nach links. Bei der nächsten Straßenkreuzung biegt man nach links in die Straße Auf dem Heuberg ab, die aufwärtsführt. Bald verlässt man die asphaltierte Straße nach halblinks und folgt einem Fußweg, der mit Treppen weiter aufwärts führt. Zwischen den Wegweiserstandorten Heuberg Aufgang Innenstadt und Heuberg Umsetzer geht es gemeinsam mit dem Hohenzollernweg, einem Weitwanderweg. Bald erreicht man die Höhe des Kleinen Heubergs. Dort befinden sich ein Kinderspielplatz und eine Grillstelle.

Der Weg geht nun durch eine Kastanienallee. An deren Ende geht es nach rechts zurück zur asphaltierten Straße. Man folgt dieser Straße nun nach links über den Höhenrücken des Kleinen Heubergs. Immer wieder hat man eine gute Sicht auf den Albtrauf mit den Balinger Bergen.

Nach einiger Zeit erreicht man das Naturschutzgebiet Heuberg mit den beiden Schieferseen. Hier biegt man nach links ab und geht in südsüdöstliche Richtung zwischen den beiden Seen hindurch und auf den Albtrauf zu. Am Hang des Kleinen Heubergs biegt der Weg nach links ab. Mit einer großen Schleife führt der Weg nun durch den Wald und langsam abwärts zum Balinger Stadtteil Endingen. In Endingen erreicht man die Straße Lingental. An deren Ende biegt man nach links in die Eisenbahnstraße ab. Gleich darauf überquert man die Bahnstrecke Balingen-Schömberg. 

Ab hier geht es im folgenden Post in diesem Blog weiter.  

Hier gibt es eine Übersicht über die Rundwanderwege bei Balingen. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Rundwanderwegen befassen, verlinkt.

Balingen und die Balinger Berge sind eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über Balingen und die Balinger Berge. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt. 

Blick vom Aufstieg zum Kleinen Heuberg über Balingen hinweg auf den Albtrauf mit dem Hundsrücken
Ein Treppenweg führt hinauf auf den Kleinen Heuberg.
Kastanienallee auf dem Kleinen Heuberg
Streuobstwiesen auf dem Kleinen Heuberg
Blick vom Kleinen Heuberg bei Balingen in Richtung Südosten auf den Albtrauf mit der Eintiefung des Eybachtals
Blick auf einen der (im Winter zugefrorenen) Schieferseen im Naturschutzgebiet Heuberg
Der Bilderrahmen bietet einen Durchblick vom Kleinen Heuberg auf den Albtrauf mit den Balinger Bergen (über der linken, oberen Ecke des Rahmens der Schafberg, hinter der rechten oberen Ecke der Plettenberg, links vom Schafberg der Lochen).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.