Freitag, 22. Februar 2019

Der Wasserturm - ein Teil der einstigen Stadtbefestigung von Balingen

Der Wasserturm ist der einzige noch erhaltene der ursprünglich vier Ecktürme der Balinger Stadtbefestigung.

Der ca. 1483 erbaute Wasserturm befindet sich an der Südostecke der Zwingermauer der einstigen Balinger Stadtbefestigung unmittelbar neben dem Mündungsbereich der Steinach in die Eyach. Der Wasserturm ist ein Rundturm und stellt das älteste profane Bauwerk von Balingen dar. Im frühen 19. Jahrhundert wurde im Turm ein Gefängnis eingerichtet.

Der Wasserturm gliedert sich in einen ca. 14 Meter hohen steinernen Turmunterbau mit ca. 1,7 Meter dicken Mauern, einen eingeschossigen Fachwerkaufbau und ein spitzes Zeltdach. Das dritte Obergeschoss des Turms wird über eine gedeckte Holzbrücke erschlossen. 

Unmittelbar neben dem Wasserturm und mit diesem durch eine gedeckte Holzbrücke verbunden steht das Zollernschloss. Diese Gebäudegruppe ist allerdings ein Neubau, nachdem das ursprüngliche Schloss im Jahr 1935 abgebrochen worden ist.


Wie kommt man hin?
Der Wasserturm hat die Adresse Friedrichstraße 67/1 in 72336 Balingen. Vom Bahnhof in Balingen folgt man der Bahnhofstraße in Richtung Süden bis zur Kreisverkehrsanlage. Dort geht es geradeaus weiter im Verlauf der Friedrichstraße, die die Hauptfußgängerzone von Balingen ist. 

Die Friedrichstraße führt am Marktplatz vorbei und kommt schließlich am Ende der Altstadt zur Brücke über die Steinach. Unmittelbar vor dieser Brücke biegt man nach links ab und geht im Verlauf der Straße Am Mühlkanal zum bereits sichtbaren Wasserturm.

Die Entfernung vom Bahnhof bis zum Wasserturm ist ca. 900 Meter.

Balingen und die Balinger Berge sind eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über Balingen und die Balinger Berge. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt. 
Blick von der Brücke der Heinzlenstraße über die Eyach in Balingen in Richtung Norden auf den Wasserturm und das Zollernschloss: Turm und Schloss scheinen aus dieser Blickperspektive eine Einheit zu bilden. Unmittelbar vor dem Turm mündet die von links im Bild kommende Steinach in die Eyach.
Blick von der Brücke der Friedrichstraße über die Steinach in Richtung Osten auf den Wasserturm in Balingen
Eine gedeckte Holzbrücke verbindet den Wasserturm mit dem Zollernschloss in Balingen.
Blick aus Richtung Norden aus der Straße Am Mühlkanal auf den Wasserturm in Balingen
Im sogenannten Klein Venedig in Balingen mit dem Wasserturm im Hintergrund
Blick vom Ufer der Eyach hinauf zum Wasserturm und Zollernschloss in Balingen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.