Freitag, 6. Januar 2012

Rems-Ursprung bei Essingen

Die Quelle des Flusses Rems, eines rechten Seitenflusses des Neckars, befindet sich auf der Ostalb bei Essingen.

Die Rems hat auf den ersten Blick nicht viel mit der Schwäbischen Alb zu tun. Zunächst denkt man bei der Rems an das weinberggeschmückte und milde Remstal östlich von Stuttgart. Ein kleines Stück verläuft die Rems jedoch auch auf der Schwäbischen Alb. Hierbei handelt es sich um den obersten Abschnitt der Rems von der Quelle bis zum Austritt aus der Albtafel bei Essingen.

Der Rems-Ursprung ist als Naturdenkmal ausgewiesen und ein Geotop. Die offizielle Quelle befindet sich unmittelbar neben der Landesstraße L 1165, die von Essingen hinauf auf die Schwäbische Alb zum Teilort Lauterburg führt. Eine Tafel beim Rems-Ursprung liefert einige Daten zur Rems. Der Rems-Ursprung liegt auf einer Höhe von 551 m ü NN, die Mündung in den Neckar liegt auf 203 m ü NN. Die Gesamtlänge des Flusses ist 80 Kilometer, das Gesamtgefälle 348 Meter. Das durchschnittliche Gefälle ist 4,35 Meter pro Kilometer.



Beim Rems-Ursprung startet der Remswanderweg des Schwäbischen Albvereins. Dieser Weg führt auf ca. 100 Kilometern Länge bis zur Remsmündung bei Remseck. Auch der besonders gut beschilderte Remstal-Höhenweg führt in der Nähe des Rems-Ursprungs vorbei und umfasst einen Abstecher zum Rems-Ursprung.

An der L 1165 von Essingen nach Lauterburg befindet sich kein Parkplatz. Für eine schnelle Besichtigung des Rems-Ursprungs ist es möglich, die L 1165 bei der Abzweigung zum Skizentrum Hirtenteich zu verlassen und wenige Meter bis vor die außerhalb der Skisaison geschlossene Schranke zu fahren. Rechts der Schranke und neben dem Fahrweg befindet sich eine Parkmöglichkeit für einen Pkw.

Ansonsten kann man den Rems-Ursprung von Essingen aus erwandern. Man folgt der Beschilderung des Schwäbischen Albvereins bzw. den Schildern des Remstal-Höhenwegs und gelangt nach ca. 3.8 Kilometern zum Rems-Ursprung.   

Wegbrücke wenige Meter vom Rems-Ursprung entfernt
Der offizielle Rems-Ursprung ist nur eine von mehreren Quellen, die die Rems bilden. 
Stein beim Rems-Ursprung
Die Rems ca. 500 Meter unterhalb des Rems-Ursprungs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.